1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Verbandsliga Südwest: Verbandsliga Südwest: Für die SGR war mehr drin

Verbandsliga Südwest : Verbandsliga Südwest: Für die SGR war mehr drin

FK Pirmasens II – SG Rieschweiler 2:2 (2:1) „Da wäre mehr drin gewesen“, bedauerte Rieschweilers Trainer Björn Hüther, dass die gute Schlussviertelstunde nur mit dem Treffer zum 2:2 durch Maximilian Buchholz (78.) nach Doppelpass mit Christoph Weis belohnt wurde. „Aber es war ein Fortschritt gegenüber den letzten Wochen“, stellte der Trainer zufrieden fest. Vor allem die ersten 20 Minuten erfreuten Hüther. „Da haben wir richtig gut gespielt.“

FK Pirmasens II – SG Rieschweiler 2:2 (2:1) „Da wäre mehr drin gewesen“, bedauerte Rieschweilers Trainer Björn Hüther, dass die gute Schlussviertelstunde nur mit dem Treffer zum 2:2 durch Maximilian Buchholz (78.) nach Doppelpass mit Christoph Weis belohnt wurde. „Aber es war ein Fortschritt gegenüber den letzten Wochen“, stellte der Trainer zufrieden fest. Vor allem die ersten 20 Minuten erfreuten Hüther. „Da haben wir richtig gut gespielt.“

Zum Beispiel beim Führungstreffer in der 15. Minute als sich Leonhard und Buchholz gut durchspielten, die Hereingabe verlängerte Janik Greinert nach einer Drehung auf Nico Freiler, der keine Mühe, hatte den Ball ins Tor zu schieben. In der Folgezeit nahm der Schiedsrichter der SGR drei Mal einen Vorteil. Aus dem nichts kam der FKP zum Ausgleich. Nach einem Fehler in der Defensive foulte Manuel Megel Dennis Krob an der Strafraumlinie. Nach Intervention des Linienrichters entschied der Schiri auf Elfmeter, den Christian Schubert (22.) verwandelte.

Sieben Minuten später brachte Krob den FKP in Führung. Nach der Pause plätscherte das Spiel lange vor sich hin. Der FKP störte effektiver. Erst ab der 70. Minute wurden die Gäste wieder druckvoller und vor allem durch Buchholz gefährlicher.