1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

TVK-Trainer Mike White fordert zwei starke Halbzeiten

TVK-Trainer Mike White fordert zwei starke Halbzeiten

Anders als zum Saisonauftakt gegen den TV Altenkessel (29:29) in der Handball-Saarlandliga will der TV Kirkel am Samstag ab 19.30 Uhr bei der HSG Dudweiler möglichst zwei starke Halbzeiten zeigen. "Nur so wird es möglich sein, in Dudweiler etwas zu holen", erklärt TVK-Trainer Mike White.Beim zurückliegenden Spiel vor heimischer Kulisse hatte Kirkel in der ersten Halbzeit glänzend aufgespielt und mit 19:14 klar vorne gelegen.

Die zweite Spielhälfte gefiel White nicht mehr: "Unser Angriff kam nur noch auf zehn Tore, das war viel zu wenig." In dieser Woche hätten die Kirkeler nochmals in der Abwehrarbeit gearbeitet und auch im Offensivspiel einiges verbessert. "Wir müssen noch mehr Druck auf den Gegner ausüben", fordert White. Er selbst hat den starken Aufsteiger HSG Dudweiler bei dessen knapper 24:25-Niederlage beim TuS Elm-Sprengen unter die Lupe genommen. "Dudweiler hinterließ trotz einiger Ausfälle einen guten Eindruck." Seine Spieler müssen gewarnt sein, den Aufsteiger nicht auf die zu leichte Schulter zu nehmen. Bis auf Matthias Matheis, der urlaubsbedingt fehlen wird, stehen White alle anderen Spieler seines Kaders zur Verfügung.