1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

A-Jugend der HWE Homburg zurück in der Erfolgsspur

A-Jugend der HWE Homburg zurück in der Erfolgsspur

Die A-Jugend der HWE Homburg hat in der Handball-RPS-Oberliga doch noch nicht das Siegen verlernt. Nach dem Auftaktsieg zu Beginn der Saison über die JSG Hunsrück gab es für den Aufsteiger anschließend drei Niederlagen in Folge.

Am Samstag zeigte das Team von Trainer Jörg Ecker mit einem 42:16 (21:6)-Heimerfolg über die HSG Worms, dass man gute Chancen hat, in der für die HWE neuen Liga mitzuhalten.

"Mit einem solchen Ergebnis war mit Sicherheit vor der Partie nicht zu rechnen", freute sich der Homburger Trainer, der mit Nik Omlor, Emmerik Dommerque und Josh Jacobsen gleich auf drei Spieler verletzungs- und ferienbedingt verzichten musste. "Es stimmte einfach alles. Defensive und auch Offensive traten wie aus einem Guss auf", so Ecker, dessen Team nach elf Minuten bereits mit 8:0 in Führung ging. Worms scheiterte mehrfach am überragenden HWE-Torwart Jan Mathei, während die Homburger die Gäste immer wieder über die Außen Jan Mayer und Jonathan Thiemecke, mit zehn Treffern bester HWE-Torschütze, überraschten. 21:6 hieß es zur Pause, danach wurde dieser Vorsprung noch ausgebaut. Über 30:8 stand am Ende ein 42:16-Heimsieg, mit dem sich der Aufsteiger aus Homburg auf Platz sechs verbessert. Ecker: "Den Grundstein für diesen überragenden Erfolg legten wir in ersten 15 Minuten, als unsere Abwehr mit dem überragenden Torwart Jan Mathei, der mit gut 50 Prozent gehaltenen Bälle eine Top-Quote hatte, dem Gegner den Schneid abkaufte."

Die HWE-Torschützen: Thiemecke 10, Jan Mayer 7, Borisch 6, Jonas Mayer 6/2, Kessler 3/1, Kolepp 3/1, Hörder 3, König 2, Baumeister 2.