1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Isabelle Schütt auf Platz 36 bei Ranglistenturnier

Isabelle Schütt auf Platz 36 bei Ranglistenturnier

Mit Platz 36 beim bundesdeutschen Top-48-Ranglistenturnier im niedersächsischen Goslar-Oker hat das zwölfjährige Tischtennis Nachwuchstalent der BTTF Zweibrücken, Isabelle Schütt, zwar die Qualifikation zur DTTB-Top-24-Rangliste verpasst, zeigte aber als eine der Jüngsten der U-15-Konkurrenz eine durchaus beachtliche Leistung bei den 48 besten Schülerinnen aus ganz Deutschland.Einen furiosen Start legte sie in den Gruppenspielen mit drei Siegen hintereinander hin.

Erst bezwang sie Hanna Stahl (Bremen) nach einem Fünfsatzerfolg, dann folgten zwei 3:1-Erfolge über Celine Wang (Hamburg) und Sarah Badalouf (Saarland). Als Gruppensiegerin ging das Zweibrücker Talent in die Zwischenrunde. Dort allerdings war gegen äußerst spielstarke Konkurrenz das Pulver verschossen. Vier relativ klare Niederlagen gegen Franziska Schreiner (Bayern), Alexandra Kaufmann (Baden-Württemberg), Franziska Bohn (Hessen) und Anni Zhan (Westdeutschland) bedeuteten das Aus für das Erreichen der besten 24.

In den abschließenden Platzierungsspielen ging sie dann noch zweimal als Verliererin vom Tisch. Erst unterlag sie 1:3 gegen Chiara Baltus (Brandenburg) und mit dem gleichen Ergebnis Isabelle Kreiling (Hessen). Dennoch trat sie hoch erhobenen Hauptes den Heimweg an, denn als Zwölfjährige überhaupt schon so weit zu kommen ist eine Klasseleistung.

Als weitere Teilnehmerin der Pfalz landete Jana Porten auf einem für sie enttäuschenden 33. Platz. Einen tollen Erfolg feierten Cornelius Martin und Felix Köhler (beide TSG Kaiserslautern), die mit Rang sechs und 20 das Turnier abschlossen und beide den Sprung zum Top-24-Turnier schafften.