1. Sport
  2. Saar-Sport

Bezirksliga: Remis im Lokalderby, Beeden geht unter

Fußball-Bezirksliga Homburg : Bezirksliga: Remis im Lokalderby, Beeden geht unter

Am 19. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Homburg fanden lediglich vier Partien statt. Nach dem Rückzug der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II hat bis zum Saisonende der jeweils vorgesehene Gegner des ersten Absteigers spielfrei.

Am Sonntag betraf dies den SV Rohrbach II. Außerdem mussten die Spiele des SV Oberwürzbach gegen die FSG Parr-Altheim sowie des TuS Rentrisch gegen die SF Reinheim jeweils witterungsbedingt auf einen noch nicht feststehenden Nachholtermin verschoben werden.

Im Blickpunkt des Interesses stand die Partie zwischen dem Zehnten SC Blieskastel-Lautzkirchen II und Spitzenreiter TuS Ormesheim. Beim 1:1 (0:0) mussten die offiziell 105 Zuschauer lange Zeit auf Tore warten. Philipp König brachte die Gäste nach 72 Minuten mit 1:0 in Führung, ehe Nico Welker (78.) der Ausgleich gelang. „Aufgrund der zweiten Hälfte war das Ergebnis vielleicht etwas glücklich für uns. Allerdings hatten wir in der 90. Minute sogar noch die Chance zum möglichen 2:1, was aber nicht gerechtfertigt gewesen wäre“, meinte SC-Trainer Frank Oberinger und ergänzte: „Vor der Pause waren wir die bessere und aktivere Mannschaft – auch begünstigt durch den Wind. Nachher hat unser Torhüter Christian Ramelli eine richtig gute Leistung gebracht.“

Der eine Punkt sei über die 90 Minuten „richtig hart erkämpft“ worden. Nun fahre man zum formstarken FV Biesingen und freue sich auf das Derby. Es gehe darum, die eigene Erste auf dem Weg zum erhofften Aufstieg in die Verbandsliga bestmöglich zu unterstützen. Oberinger und sein Co-Trainer Walter Reinhard, der morgens ehrenamtlich mit Mittagsschichtlern Sondereinheiten einlegt, bleiben dem Bezirksligisten eine weitere Saison erhalten. „Für uns war es das erwartet schwere Spiel. In der ersten Halbzeit mussten wir gegen den Wind viel arbeiten und taten uns sehr schwer. Nach der Pause war es mit dem Wind im Rücken etwas leichter“, berichtete der Ormesheimer Trainer Kai Vogelgesang. Es habe auch Chancen und Standardsituationen für den TuS gegeben. Nach dem Führungstreffer sei man beim Ausgleich „nicht gut sortiert“ gewesen. Ramelli habe stark gehalten. „Es wird in unserer Liga äußerst spannend bleiben“, mutmaßte Vogelgesang. Er sieht den FV Biesingen als aktuellen Titelfavoriten – gefolgt von der FSG Parr-Altheim. Außerdem dürfe man nie den SV Bliesmengen-Bolchen II außer Acht lassen.

In einer weiteren Partie fabrizierte die SG Hassel ein 21:0 (9:0)-Schützenfest gegen den personell geschwächten SV Beeden. Der Tabellenzweite Mengen bezwang den Achten SV Niederbexbach mit 5:0 (4:0). Und der 14. SpVgg. Einöd-Ingweiler II musste sich daheim dem auf Rang drei platzierten FV Biesingen mit 2:10 (2:5) geschlagen geben. Am gestrigen Dienstagabend, 10. März, empfing der SV Niederbexbach um 19 Uhr in einer Nachholpartie den SV Rohrbach II.