Mengen II verliert Spitzenspiel gegen Parr-Altheim mit 4:5

Fußball-Bezirksliga : Mengen II verliert Spitzenspiel gegen Parr-Altheim

In der Fußball-Bezirksliga Homburg waren am Sonntag sämtliche Blicke nach Bliesmengen-Bolchen gerichtet. Dort bot sich dem Spitzenreiter SV Bliesmengen-Bolchen II die große Chance, der Konkurrenz weiter zu enteilen.

Allerdings verlor Mengen das Gipfeltreffen gegen die FSG Parr-Altheim mit 4:5. Für die Heimmannschaft trafen Nico Offermanns (43.), Timo Brocker (45.), Kevin Hofmann (57.) und Benjamin Keller (83.), für die von Michael Brüggenkamp trainierten Gäste Marco Wolf (18., 45.) sowie Rüdiger Hauck (27., 50., 76.). Damit ist der Vorsprung des SV Bliesmengen-Bolchen II bei nunmehr 31 Zählern bis auf einen Punkt geschmolzen. Dahinter lauern mit jeweils 30 Zählern die hartnäckigsten Verfolger TuS Ormesheim und FSG Parr-Altheim. Mit jeweils 25 Punkten folgen dann der FV Biesingen und der SC Blieskastel-Lautzkirchen II. Derzeit liegen im engen Klassement noch sämtliche Mannschaften bis einschließlich zur auf Rang zehn platzierten SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (21 Zähler) in Schlagdistanz zur Tabellenspitze.

„Von den Chancen her war es okay, dass wir 4:5 verloren haben. Die Gäste hatten die ein oder andere Chance mehr als wir. Beide Mannschaften waren gut. Insgesamt war es ausgeglichen. Aber wie gesagt: Sie hatten mehr Chancen und haben auch diese Chancen mehr als wir genutzt“, meinte Mengens Spielausschuss-Vorsitzender Stefan Ruppert. Allerdings dürfe man auch nicht vergessen, dass die Verbandsliga-Reserve immer noch Tabellenführer sei. „Unsere Devise bis zur Winterpause lautet weiterhin, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen. Und dann schauen wir, wo wir stehen“, ergänzte Ruppert.

Im oberen Tabellenbereich war der Ormesheimer 5:2-Sieg bei der SG Hassel extrem wichtig. Die Gastgeber führten zur Pause nach Treffern von Patrik Obert (4.) und Jens Albrecht (45.) mit 2:0, ehe die Ormesheimer Benjamin Schindler (55., 69., 89.), Philipp König (60.) sowie Filippo Gimmillaro (64.) noch den Spieß umdrehten. Im hinteren Bereich bleibt alles unverändert. Das Schlusslicht SV Beeden (null Punkte) sowie die SpVgg. Einöd-Ingweiler II und SF Reinheim (jeweils drei Zähler) werden wohl die Absteiger unter sich ausmachen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung