Sport : Elversberg macht sich auf in die Oberliga

Mit einem 6:0-Kantersieg sicherte sich die SVE II die Meisterschaft, während sich Köllerbach für die Relegationsrunde qualifizierte.

SV Elversberg II – FV Eppelborn  6:0 (3:0). Die Mannschaft von Trainer Marco Emich, die SV Elversberg II, holte sich den Meisterschaft und steigt in die Oberliga auf. Bereits nach 22 Minuten war die Vorentscheidung gefallen. Kai Merk sowie Julian Schauer wurden jeweils im Strafraum zu Fall gebracht, zwei Mal zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt, während die Eppelborner Nico Kmoch und Albert Becker jeweils die Rote Karte sahen. Abwehrchef Christian Frank verwandelte beide Elfmeter sicher.  Danach begann dann das große Schaulaufen des frischgebackenen Meisters. 1:0 Christian Frank (12., FE), 2:0 Christian Frank (22., FE), 3:0 Daniel Dahl (37.), 4:0 Kai Merk (72.), 5:0 Julian Schauer (80.), 6:0 Tim Steinmetz (88.).

SF Köllerbach – Spvgg. Quierschied 3:0 (1:0). Mehr Mühe als erwartet hatte Köllerbach gegen starke Quierschieder. Am Ende aber gewannen die Sportfreunde mit 3:0 und sicherten sich die Teilnahme an den Relegationsspielen. Nach einer Flanke von Sascha Fess traf  Valentin Solovej per Kopf zur Pausenführung. Für endgültige Erleichterung  sorgte zehn Minuten vor Schluss Yannick Nonnweiler mit einem direkt verwandelten Freistoß, ehe Solovej in der 89. Minute den 3:0-Schlusspunkt setzte. Tore: 1:0 Valentin Solovej (28.), 2:0 Yannick Nonnweiler (80.), 3:0 Valentin Solovej (89.).

SC Brebach – SV Auersmacher 4:1 (2:0). Mit dem 4:1 gegen den Lokalrivalen sicherte sich Brebach die Vizemeisterschaft in der Saarlandliga. Jonas Wilhelmi per Kopfball und Arthur Schneider mit einem herrlichen Dropkick-Schuss besorgten die 2:0-Pausenführung. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel sorgte Felix Flosch mit dem 3:0 auf Zuspiel von Artur Schneider für die Vorentscheidung. Felix Laufer verkürzte noch auf 1:3, ehe Rayane Anseur nach einem Konter den 4:1-Endstand  markierte. Tore: 1:0 Jonas Wilhelmi (10.), 2:0 Artur Schneider (43.), 3:0 Felix Florsch (47.), 3:1 Felix Laufer (57.), 4:1 Rayane Anseur (87.).

SF Rehlingen/Fremersdorf – FSG Ottweiler/Steinbach 3:2 (2:1). Für die SF Rehlingen/Fremersdorf heißt es nun zwei Wochen Daumendrücken. Steigt Völklingen in die Regionalliga oder Köllerbach in die Oberliga auf, bleibt Rehlingen Saarlandligist. Im letzten Spiel führten die Sportfreunde nach Toren von Marvin Schneider (2.) und Salvatore Frenda per Freistoß (7.) schnell mit 2:0 und kamen am Ende zu einem 3:2-Erfolg. Tore: 1:0 Marvin Schneider (2.), 2:0 Salvatore Frenda (7.), 2:1 Benjamin Veith (25.), 3:1 Salvatore Frenda (60., Foulelfmeter), 3:2 David Groß (80.).

FC Rastpfuhl – SV Saar 05 0:2 (0:0). Mit einer ordentlichen Vorstellung verabschiedete sich Rastpfuhl aus der Saarlandliga. Die Führung für die St. Johanner, die die reifere Spielanlage an den Tag legten, markierte in der 57. Minute Christian Hokon Sossa nach einem weiten Einwurf von David Seibert. Für die endgültige Entscheidung sorgte Maximilian Kassel, der nach einem Rastpfuhler Patzer den Endstand markierte. Tore: 0:1 Hokon Christian Sossah (57.), 0:2 Maximilian Kassel (85.).

FC Homburg II – SV Mettlach 3:3 (1:2). Homburg verschlief die Anfangsphase, lag zur Pause mit 1:2 zurück und musste direkt nach dem Seitenwechsel durch Xavier Novic das 1:3 hinnehmen. Danach machte Homburg viel Druck und kam schließlich noch zum leistungsgerechten Ausgleich: Tim Doll verkürzte zunächst mit einem schön über die Außenbahn herausgespielten Treffer, ehe Tim Schneider ausglich. Tore: 0:1 Xavier Novic (8.), 0:2 Matthias Schäfer (14.), 1:2 Niklas Doll (45.), 1:3 Xavier Novic (49.), 2:3 Niklas Doll (60.), 3:3 Tim Schneider (73.).

Borussia Neunkirchen – TuS Herrensohr 0:4 (0:3). In der ersten Hälfte präsentierte sich Neunkirchen unterirdisch, sodass Herrensohr frühzeitig die Zeichen auf Sieg stellen konnte. Marcel Schug aus halblinker Position und Manuel Schuck, der den Ball genau in den Winkel nagelte, sorgten für die 2:0-Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Schuck im Nachschuss auf 3:0. Nach der Pause konnte Neunkirchen das Spiel offener gestalten, doch nach Schugs Treffer zum 4:0 auf Zuspiel von Christopher Dahl  war der Drops gelutscht. Tore: 0:1 Marcel Schug (14.), 0:2 Manuel Schuck (21.), 0:3 Manuel Schuck (45.), 0:4 Marcel Schug (63.).

Lukas Hektor vom SV Auersmacher (am Ball) drückte mit zwei Treffern dem Spitzenspiel gegen die SpVgg Quierschied seinen Stempel auf. Foto: Heiko Lehmann

VfL Primstal - FV Schwalbach 6:1. Die Gäste nutzten einen Patzer von VfL-Torwart Larsen Arend zur Führung. Danach erspielte sich Primstal quasi Torchancen im Minutentakt, musste sich aber bis zur 42. Minute gedulden, ehe Tim Roob nach einem Pass in die Schnittstelle der Gäste-Abwehr für den Ausgleich sorgte. Mit dem Pausenpfiff zirkelte Julian Scheid den Ball aus 16 Metern genau in den Winkel und Primstal führte 2:1. Der Rest war ein einziges Schaulaufen. Tore: 0:1 Felix Martin (8.), 1:1 Tim Roob (42.), 2:1 Julian Scheid (45.), 3:1 Tim Roob (48.), 4:1 Steffen Backes (53.), 5:1 Karsten Rauber (64.), 6:1 Steffen Backes (70.).