1. Sport
  2. Saar-Sport

Judo-Club baut Schulsport-Projek an Grundschule aus

Judo : Rangeln und Raufen mit Respekt vor dem Gegner

Der Judo-Club Oberthal will Schülern die Kampfsportart näherbringen. In ihrem Heimatort haben sie bereits Station gemacht.

Es wird wieder gerangelt und gerauft an der Grundschule in Oberthal. Aber nicht auf dem Schulhof, sondern in der Turnhalle. Und alles streng nach Anweisung und unter den Augen von Trainern.

Im Jahr 2009 startete der Judo-Club Oberthal erstmals mit der Schulsport-Aktion „Rangeln und Raufen“ am Gymnasium in Birkenfeld. In den folgenden Jahren hatten immer mehr Schulen Interesse an der Aktion – und so ist der Judo-Club Oberthal mittlerweile im gesamten Landkreis St. Wendel unterwegs. Dieser Tage begann die diesjährige „Schulsportsaison“ an der Grundschule in Oberthal.

Als Oberthaler Verein machte es dem Judo-Club an diesem Tag besonders viel Spaß auf vertrautem Terrain, im eigenen Dojo, nämlich der Gymnastikhalle der Grundschule Oberthal, seinen Sport zu praktizieren. Insgesamt 48 Kinder der Klassen 2.1 und 2.2 konnten auf rund 100 Quadratmeter Judo-Matten typische Übungen und Spiele ausprobieren. Angeleitet wurden die Kinder von den erfahrenen Judo-Trainern Bernd und Britta Linn, die großen Wert darauf legten, den Schülern in der kurzen zeit neben dem sportlichen Aspekt auch die Judo-typischen Werte wie Respekt, Rücksicht, Verantwortung und Mut zu vermitteln.

Alle Beteiligten hatten viel Spaß und der Sportunterricht verging wie im Flug. Aber warum ist gerade Judo für den Schulsport so geeignet? Judo basiert auf der Kampfsportart Jiu-Jitsu. Jigoro Kano studierte sie im 19. Jahrhundert in Japan. Ihm gefiel aber die kriegerische Ausrichtung nicht, weil sich beim Üben viele Trainingspartner verletzten. Kano entfernte die gefährlichen Techniken und entwickelte sein eigenes System: Judo. Diese brachte er 1906 nach Deutschland.

Judo heißt übersetzt „der sanfte Weg“. Die Philosophie der Sportart ist „Siegen durch Nachgeben“, was bedeutet, dass Angriffe mit möglichst wenig Kraftaufwand abgewehrt wird. Beim Erlernen von Judo wird großen Wert auf die geistige und moralische Entwicklung des Menschen gelegt. Werte wie Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Wertschätzung, Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Mut, Respekt, Selbstbeherrschung, Bescheidenheit und Freundschaft werden großgeschrieben.

Weil dieses kurze Training beim Schulsport nicht ausreicht, um sich ein richtiges Bild vom Judosport zu verschaffen, erhielt jedes Kind einen Gutschein für drei Trainingseinheiten, um das Gezeigte zu vertiefen und neues zu lernen.

Schulsport-Aktionen hat der Judo-Club an folgenden Grundschulen geplant: Donnerstag, 12. März, in Theley, Donnerstag, 26. März in Sötern, Donnerstag, 2. April, in Gonnesweiler sowie am 22. September in Bliesen sowie am 23. und 24. September in St. Wendel.

Der Judo-Club Oberthal lädt alle Interessierten – egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene – zu einem kostenlosen Probetraining ein. Die Trainingszeiten sind: für Kinder bis neun Jahre dienstags von 16 bis 17.30 Uhr; für Jugendliche bis 14 Jahre dienstags und freitags von 17.30 bis 19 Uhr sowie für Erwachsene dienstags und freitags von 19 bis 20.30 Uhr.