Berauschter 18-Jähriger geht auf Beutezug in Schwarzenbach

Berauschter 18-Jähriger geht auf Beutezug in Schwarzenbach

. Mit zugedröhntem Kopf hat ein 18-Jähriger aus Merzig einen seltsamen Streifzug gestartet. Binnen weniger Stunden begann er am Samstag gleich mehrere Straftaten. Nach Angaben der Polizei wurden Beamte das erste Mal auf den jungen Mann aufmerksam, als ein Zeuge gegen 13 Uhr meldete, dass ein Mann auf einem schwarzen Roller bei Primstal über die Autobahn in Richtung Trier fuhr.

Der Fahrer trage keinen Helm und seine Augen seien während der Fahrt geschlossen. Die Beamten machten sich sofort auf den Weg, konnten den Rollerfahrer aber nicht mehr erwischen.

Um 14.45 tauchte dieser auf einem Reiterhof in Schwarzenbach wieder auf. Dort durchstöberte er einen nicht verschlossenen Wagen nach Wertsachen, drehte das Radio auf und ließ sich weder von Umstehenden noch von der Besitzerin aus der Ruhe bringen. Als diese zu ihrem Fahrzeug kam, schnappte sich der 18-Jährige ein Navigationsgerät und fuhr mit seinem Roller davon.

Gegen 16.30 Uhr versuchte er in Schwarzenbach , Steinkaul, ein Auto zu stehlen. Mehrere Personen waren gerade dabei, Sachen in den Wagen zu laden. Der 18- Jährige bot zunächst seine Hilfe an, dann setzte er sich in den Wagen und versuchte, ihn zu starten. Nur mit Mühe konnten die Umstehenden ihn wieder aus dem Fahrzeug ziehen.

Kurze Zeit später stieg er in ein Wohnhaus in Otzenhausen ein und wollte dort auf Beutezug gehen. Dass die Bewohner zuhause waren, schien ihn nicht zu stören. Gegen 17 Uhr endete die Tour des Merzigers. Die Polizei nahm ihn fest. Auf der Wache in Türkismühle randalierte der junge Mann und leistete Widerstand gegen die Polizeibeamten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Diese ergab, dass er Drogen konsumiert hatte. Der Roller war frisiert und eine Fahrerlaubnis hatte er auch nicht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung