Es krähte aus allen Ecken

Namborn. Ob die Gans weiß, dass gutes Aussehen vor dem Kochtopf schützt? Neugierig reckt sie ihren Hals, betrachtet die ebenso neugierigen Besucher der Geflügelausstellung auf der anderen Seite des Gitters. Ihr Ganter lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, schnäbelt ein bisschen Weißbrot, das Kinder ihm zugesteckt haben

Namborn. Ob die Gans weiß, dass gutes Aussehen vor dem Kochtopf schützt? Neugierig reckt sie ihren Hals, betrachtet die ebenso neugierigen Besucher der Geflügelausstellung auf der anderen Seite des Gitters. Ihr Ganter lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, schnäbelt ein bisschen Weißbrot, das Kinder ihm zugesteckt haben. Knapp hundert Tiere sind bei der Lokalschau des Geflügelzuchtvereins in der Schulturnhalle zu sehen. Da gurrt, gackert, schnattert und kräht es aus allen Ecken und Kanten. Erhard Sticher aus Türkismühle bewertet das bunte Federvieh mit der Gesamtnote sehr gut bis hervorragend. Dabei setzte Frank Haas eine Bestmarke in der langen Geschichte der Namborner Geflügelzüchter. Er wird zum sechsten Mal in Folge Vereinsmeister. Diesmal mit der Hühnerrasse Zwerg Vorwerk und 477 Punkte. Mit seinen aus Ostasien stammenden Seidenhühner (476 Punkte) wurde Haas auch Zweiter in dieser Wertung. Platz drei (475 Punkte) ging an Frederic Weiland mit Zwerg Dresdner schwarz. Frank Haas betreibt seit sechs Jahren die Geflügelzucht und sagt: "Ich freue mich immer wieder auf die neue Herausforderung". Wegen des weichen Seidengefieders mit schwarzem Haupt werden die Seidenhühner oft auch als Zierhühner gehalten. Die besten Tiere bei dieser Schau mit jeweils 96 Punkte (hervorragend) präsentierten: Edda Menning mit Laufente schwarz, Martin Gliese (Elsässer Gans grau), Lothar Stahn (Dresdner weiß), Frank Haas mit Seidenhuhn weiß und Zwerg Vorwerk sowie Frederic Weiland mit Zwerg Dresdner schwarz. Martin Gliese, Frank Haas und Lothar Stahn errangen mit ihren Tieren Landesverbandspreise. Kreisverbandsehrenpreise für ihr Geflügel erhielten Edda Menning und Frederic Weiland. se

Auf einen BlickErgebnis der Dreier-Wertung bei der Geflügelausstellung in Namborn: Erster Frederic Weiland mit Zwerg Dresdner schwarz und 286 Punkte, Zweiter Frank Haas, Seidenhühner, 285 Punkte und Dritter Lothar Stahn mit Dresdner, 284 Punkte. Damit gewann Frederic Weiland seinen eigenen gestifteten Wanderpokal. se

Mehr von Saarbrücker Zeitung