1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Namborn

Oberthal gegen Marpingen: Mehr Derby geht nicht

Oberthal gegen Marpingen: Mehr Derby geht nicht

Oberthal/Marpingen. "Mehr Derby geht nicht", sagt Uwe Hoffmann, der Trainer der SG DJK Oberthal-Namborn. An diesem Samstag treffen seine Handballerinnen in der B-Jugend-Regionalliga auf die DJK Marpingen. Anpfiff in der Liebenburghalle in Namborn ist um 18 Uhr. Anschließend stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die sich sehr gut kennen

Oberthal/Marpingen. "Mehr Derby geht nicht", sagt Uwe Hoffmann, der Trainer der SG DJK Oberthal-Namborn. An diesem Samstag treffen seine Handballerinnen in der B-Jugend-Regionalliga auf die DJK Marpingen. Anpfiff in der Liebenburghalle in Namborn ist um 18 Uhr. Anschließend stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die sich sehr gut kennen. Und gerade deshalb will jede unbedingt gewinnen. "Es wird sicherlich ein interessantes Spiel", sagt Hoffmann. Nicht nur geographisch liegen Marpingen und Oberthal dicht beieinander. Auch in der Tabelle sind sie Nachbarn. Oberthal rangiert momentan auf dem letzten, Marpingen auf dem zweitletzten Platz. "Oberthal ist auf unserem Niveau. Aber ich denke, wir sind - was die Kondition und das Läuferische angeht - einen Ticken besser", meint die Trainerin der DJK Marpingen, Elke Zägel (Foto: SZ). Zwar habe ihr Team das Qualifikationsspiel gegen Oberthal im Juni verloren, aber seitdem hätten sich die Spielerinnen weiterentwickelt. "Wir hatten viele Neuzugänge und sind jetzt insgesamt fitter als in der Qualifikation", glaubt Zägel. Wie fit sie sind, haben die Marpinger Handballerinnen zuletzt gegen die TBS Saarbrücken gezeigt. In ihrem dritten Saisonspiel schlugen sie Saarbrücken mit 27:22. Obwohl sein Team noch keinen Sieg holen konnte, sieht auch Hoffmann eine steigende Tendenz bei seiner Mannschaft: "Wir sind schlecht in die Runde gestartet, aber in den letzten Partien haben die Mädels gut mitgespielt." Auch gegen Marpingen sieht Hoffmann eine Chance. "Wir können am Samstag zum ersten Mal aus dem Vollen schöpfen." Bisher hatte er auf wichtige Spielerinnen verletzungsbedingt verzichten müssen. Aber auch die DJK Marpingen wird durch eine weitere Spielerin unterstützt: Christine Schafbruch, die Zägel als eine der Leistungsträgerinnen der Mannschaft bezeichnet, kehrt nach einem Kreuzbandriss zurück. Rechtzeitig zum Derby. kira