1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Bastelfreuden für kleine Künstler

Bastelfreuden für kleine Künstler

Freisen. Uschi Schäfer kam aus dem Staunen nicht heraus. "Es ist toll, wie geschickt selbst die Kleinsten mit der Schere und der Klebeflasche umgehen, wie sie aus der Goldfolie Sterne ausschneiden und Streifen für die Ketten, die an den Christbaum gehängt werden", sagte die Freisenerin. Sie ist seit vielen Jahren dabei, wenn mit Kindern gewerkelt wird

Freisen. Uschi Schäfer kam aus dem Staunen nicht heraus. "Es ist toll, wie geschickt selbst die Kleinsten mit der Schere und der Klebeflasche umgehen, wie sie aus der Goldfolie Sterne ausschneiden und Streifen für die Ketten, die an den Christbaum gehängt werden", sagte die Freisenerin. Sie ist seit vielen Jahren dabei, wenn mit Kindern gewerkelt wird. Schauplatz der gemütlichen Bastelstunde waren wieder die Räume des Familienberatungszentrums.Seit drei Jahren organisiert das Jugendbüro zusammen mit dem Beratungszentrum diesen Basteltag, der immer beliebter wird. Yvonne Recktenwald und Simone Rosenau freuten sich über 25 Anmeldungen, alles Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Ilse Latour und weitere sieben Mitarbeiterinnen halfen beim Betreuen mit und leiteten die Kinder beim Basteln und Malen an. Nicht nur ein paar Dutzend schillernde Goldfolienketten entstanden an diesem Tag. Die Mädchen und Jungen fertigten sich auch Ketten aus Holzperlen und bauten aus Keksen kleine Hexenhäuschen. Das Malen von Weihnachtsbildern war ebenfalls ein gerne angenommenes Angebot.

Ab und zu wurde das Basteln unterbrochen. Dann las Uschi Schäfer Geschichten und Gedichte vor. Wer nicht so viele Lebkuchen und Plätzchen gegessen hatte, dem mundeten zur Mittagszeit auch noch die Wiener Würstchen mit Weck. Mit süßen Geschenken in seinem Sack klopfte am frühen Nachmittag der Nikolaus (Alexander Becker) an die Tür der Adventsstube. Freudig begrüßten die Kinder den Gabenbringer, der zum Höhepunkt des Tages wurde.

Der Advent als eine Zeit froher Erwartung öffnete auch die Plappermäulchen der Kleinen. Der fünfjährige Moritz wünscht sich vom Christkind einen Dinosaurier und eine Pyramide von Playmobil. "Daheim habe ich schon geholfen, Plätzchen zu backen", erzählte der Junge. Der fünfjährige Jastin dagegen hat seinen Wunschzettel noch nicht fertig. Er will ihn aber bald dem Weihnachtsmann mitgeben. Seit Tagen bastelt die elfjährige Lisa eifrig an einer Krippe. Mit der Laubsäge schneidet sie die Figuren aus: Maria, Josef, das Jesuskind, Adam und Eva, Hirsche, Engel und die Drei Könige. Pascal, zehn Jahre alt, kann es kaum erwarten, bis am Heiligen Abend das Glöckchen zur Bescherung klingelt. Ein Nintendo-Spiel ist sein größter Wunsch. Um die Wohnung schön zu schmücken bastelt er derweil Sterne, Tannenbäume und Weihnachtsmänner. gtr