1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

VHS Saarlouis legt ihr neues Programm 2020 vor

Neustart im Corona-Jahr : Die VHS Saarlouis legt ihr neues Programm vor

Ein Schwerpunkt ist die Wiedervereinigung vor 30 Jahren - Es gibt auch einen alternativen Stadtrundgang.

Nachdem im Frühjahr ein großer Teil der Volkshochschulkurse bereits kurz nach dem Start wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden musste, stellt die Volkshochschule Saarlouis (VHS) für Herbst und Winter wieder ein umfangreiches Programm mit rund 250 Veranstaltungen in unterschiedlichen Formaten vor.

Ein Schwerpunkt im neuen Programm ist dem 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung gewidmet. Zusammen mit dem Städtischen Museum und der Stabsstelle für grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Internationale Kooperation greift die VHS dieses historische Ereignis mit Vorträgen, Filmen und Seminaren auf. Schon zur Semester-Eröffnung am 8. September präsentiert Ingo Espenschied „30 Jahre Wiedervereinigung“ im DOKULIVE-Format.

Die beiden Ausstellungen „Von der friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit“ und „Umbruch Ost – Lebenswelten im Wandel“ zeigen die Prozesse der Selbstdemokratisierung der ehemaligen DDR und die deutsch-deutsche Solidarität, die schließlich zur Wiedervereinigung führten, und beleuchten die weiteren Entwicklungen seit dem Jahr 1990. Die Spielfilme „Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume und „Ballon von Michael „Bully“ Herbig geben einen packenden Einblick in die Lebensumstände in der ehemaligen DDR.

In Zusammenarbeit mit dem Adolf-Bender-Zentrum und der Fachstelle gegen Rechtsextremismus wird das Erstarken extremer rechter Gruppierungen im Deutschland nach der Wende erörtert. Auch der Literatur, der Kunst- und Museumsgeschichte im geteilten und wiedervereinigten Deutschland sind Veranstaltungen der VHS gewidmet.

Ebenso wird aber auch die inzwischen 100-jährige Geschichte des Saarlands als eigenständigem Territorium mit der Ausstellung „Saarhundert“ im neuen VHS-Programm gewürdigt.

Der alternative Stadtrundgang zu Umweltfragen und Nachhaltigkeit in Saarlouis, der Erfahrungsbericht über eigene Zuwanderungs- und Integrationserlebnisse, die „Pensées“ von Blaise Pascal im Philosophie-Kurs, Englisch in der Mittagspause auffrischen oder Niederländisch als neue Fremdsprache erlernen, klassisches Ballett auch noch im Erwachsenenalter trainieren, – die Angebotspalette der VHS wird unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht.

Vielfältige Angebote gibt es im neuen Programmheft auch zum Lernen in Online-Formaten – wie etwa Yoga mit Online-Anleitungen üben, Kreatives Schreiben oder Gestalten mit digitalen Medien. Natürlich fehlt auch nicht die Einführung in den Umgang mit den digitalen Lernplattformen.

Bei allen Maßnahmen legt die VHS großen Wert auf den Schutz der Gesundheit. Daher gilt bis auf Weiteres ein umfangreicher Hygiene-Plan mit Abstandsregeln, Maskenpflicht in Treppenhaus und Fluren, Desinfektionsmaßnahmen und Teilnehmerbeschränkungen in den Unterrichtsräumen. So sind bei verschiedenen Kursen auch die gewohnten Beginn-Zeiten leicht verändert.

Für alle Kurse, Seminare, Vorträge und Führungen ist eine Anmeldung vorab erforderlich.

Anmeldung bei der VHS Saarlouis per Anmeldeformular, telefonisch unter (0 68 31) 6 98 90 30; per E-Mail (mit Kontaktdaten) unter vhs@saarlouis.de.
Die Service-Zeiten der VHS-Geschäftsstelle: Montag, Dienstag, Donnerstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; Mittwoch: 14 bis 16 Uhr; Freitag 9 bis 12 Uhr.

www.vhs-saarlouis.de