1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Corona-Dank für Mitarbeiter des NBS Saarlouis

Dank für unbeirrten Einsatz : Frühstücksbeutel mit Lyoner für NBS-Mitarbeiter

Auch den Mitarbeitern des Neuen Betriebshofes Saarlouis sollte man mal danke sagen - fand der Verein „Pro Inklusionsschaukel“.

70 Frühstückspakete haben alle früh morgens anwesenden Mitarbeiter des Neuen Betriebshofes Saarlouis (NBS) als Dankeschön bekommen. „Die Bediensteten des NBS verrichten trotz Corona weiter zuverlässig ihren Dienst und sorgen damit für eine saubere Stadt- und saubere Stadtteile. Unserer Meinung nach sollte dies einmal öffentlich betont werden“, sagte am Freitag Frank Michler.

Michler als Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung in der Stadt Saarlouis sowie der Vorsitzende des Vereins Pro-Inklusionsschaukel, Peter Haffner aus Fraulautern, und Benedict Haffner, ebenfalls von diesem Verein, stehen hinter dem Dank an den NBS. Der Inhalt der Frühstückstüten verdanke sich „großzügigen privaten Spenden“, sagte Michler. „Da wir bereits in der vergangenen Woche die Saarlouiser Institutionen wie Krankenhäuser, Rettungswache und Pflegeeinrichtungen sowie Teile des Katastrophenschutzes in Saarlouis mit Osterpräsenten überrascht hatten, war es uns ein großes Anliegen, den Alltagshelden des Neuen Betriebshofes Saarlouis etwas Gutes zu tun.“

Die Frühstücksbeutel waren gefüllt mit einem halben Ring Lyoner, einem kleinen Baguette, einem Kaltgetränk und Senf. Michler: „Die Beutel wurden vor Dienstbeginn ab 5.30 Uhr von uns gepackt und lagen dann dem Personal um 6 Uhr auf einem Tisch vor der Betriebshalle bereit. Somit konnten wir die zur Zeit gesetzlichen Auflagen der Landesregierung einhalten.“

Der stellvertretende Betriebsleiter des NBS, Dietmar Esser, bedankte sich im Namen der Mitarbeiter für die „bisher einzigartige Wertschätzung der Bediensteten des NBS“.