1. Saarland
  2. Saarlouis

Corona-Party in Saarlouis: Polizei löst Feier am Saaraltarm auf - 22-Jähriger verletzt Polizisten

Corona-Party am Saaraltarm : Aggressiver Partygast (22) verletzt zwei Polizisten in Saarlouis

Die Polizei in Saarlouis hat am Samstagabend eine Corona-Party von 15 Jugendlichen aufgelöst. Ein junger Mann verhielt sich dabei äußerst aggressiv: Er verletzte zwei Polizisten,die daraufhin ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnten.

Eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen hat am Samstag am Saaraltarm in Saarlouis gefeiert - und damit gegen die Ausgangsbeschränkungen zur Bekämfung der Corona-Pandemie verstoßen.

Als die Polizei gegen 20.30 Uhr die Party auflösen wollte,leistete ein 22-Jähriger aus Überherrn Widerstand und musste festgenommen werden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, spuckte er mehrfach auf die Polizisten und beleidigte sie. Als er falsche Angaben zu seiner Person machte, wollten die Beamten ihn nach einem Ausweis durchsuchen. Dagegen wehrte der junge Mann sich vehement und verletzte dabei einen Polizisten und eine Polizistin. Diese konnten daraufhin ihren Dienst nicht weiter fortsetzen.

Weitere Kräfte sowie ein Diensthund rückten zur Unterstützung an. Doch der 22-Jährige ließ sich nicht beruhigen und verhielt sich auch gefesselt äußerst aggressiv.

Wie die Polizei weiter mitteilt, verbrachte der Mann die Nacht in einer Gewahrsamszelle. Ihn erwarten gleich mehrere Strafanzeigen, unter anderem wegen Tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte und dem Verstoß gegen die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie.