| 19:11 Uhr

Saarlandliga: Dillinger „Sechser-Pack“ im Derby gegen Siersburg

Dillingen. Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat am Samstag im Derby den Lokalrivalen FV Siersburg vor 350 Zuschauern an der Dillinger Papiermühle mit 6:1 (3:1) vom Feld gefegt. "Immer, wenn wir das Tempo angezogen haben, hatte Siersburg richtig Probleme", analysierte VfB-Trainer Oliver Dillinger zufrieden. Sein Siersburger Trainer-Kollege Nico Granata musste dagegen konsterniert feststellen: "Hätten wir hier zehn Gegentore kassiert, könnten wir uns auch nicht beschweren. So eine spielerische Qualität wie Dillingen haben wir einfach nicht." Philipp Semmler

Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat am Samstag im Derby den Lokalrivalen FV Siersburg vor 350 Zuschauern an der Dillinger Papiermühle mit 6:1 (3:1) vom Feld gefegt. "Immer, wenn wir das Tempo angezogen haben, hatte Siersburg richtig Probleme", analysierte VfB-Trainer Oliver Dillinger zufrieden. Sein Siersburger Trainer-Kollege Nico Granata musste dagegen konsterniert feststellen: "Hätten wir hier zehn Gegentore kassiert, könnten wir uns auch nicht beschweren. So eine spielerische Qualität wie Dillingen haben wir einfach nicht."


Der Offensiv-Motor des VfB lief von Beginn an auf Hochtouren - und das obwohl mit Florian Irsch (Prellung im Fußgelenk) und Matthias Krauß (Zerrung) zwei Säulen im Spiel nach vorne fehlten. "Es ist für mich als Trainer toll zu sehen, dass wir Spieler wie Mickael Pernet, Hassan Srour oder Juri Dil haben, die dann die Tore machen, wenn andere fehlen", freute sich Dillinger.

Pernet traf zunächst in der 9. Minute zum 1:0 und dann eine Viertelstunde vor Schluss zum 6:1-Endstand. Srour erzielte nach einer halben Stunde das 2:1. Dil traf zum zwischenzeitlichen 4:1 in der 50. Minute. Auch Shuhei Murohashi konnte sich in die Torschützenliste eintragen, zudem unterlief Siersburg ein Eigentor. Den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich der Gäste hatte Nicolas Staub in der zwölften Minute erzielt.



Dillingen spielt nun am Samstag um 16 Uhr beim Tabellenvorletzten Spvgg. Quierschied. Siersburg erwartet am Sonntag um 15.30 Uhr die SV Elversberg II (Zwölfter).