| 19:27 Uhr

Fußball-Saarlandligist Siersburg ist im Kellerduell unter Zugzwang

Siersburg. Der FV Siersburg ist in der Fußball-Saarlandliga nach vier Spielen noch sieglos. Mit zwei Punkten steht die Elf von Neu-Trainer Nico Granata auf Rang 13 der Tabelle. Am Sonntag soll im Kellerduell bei Schlusslicht DJK Bildstock endlich der erste Sieg her. Philipp Semmler

Zwei Mal Unentschieden, zwei Mal verloren - so lautet die Bilanz des FV Siersburg nach den ersten vier Spielen in der Saarlandliga. "Das ist ein schlechter Start, da müssen wir nicht drumherum reden", gibt FV-Trainer Nico Granata und ergänzt: "Wenn wir zwei oder drei Punkte mehr geholt hätten, wäre das in Ordnung gewesen. So ist es aber zu wenig." Damit steht der FV an diesem Sonntag um 15 Uhr im Kellerduell beim punktlosen Schlusslicht DJK Bildstock schon ein klein wenig unter Zugzwang. "Wenn wir nicht bis zur Winterpause hinten drin bleiben wollen, müssen wir da einen Dreier holen", erklärt Granata.



Wenig zufrieden ist der Übungsleiter vor allem mit dem Offensivspiel seiner Mannschaft. Erst drei Treffer gelangen dem FV bisher. "Hinten stehen wir eigentlich recht ordentlich. Aber die Stürmer hängen bei uns in der Luft. Wir schaffen es im Spielaufbau noch nicht, den Ball gefährlich in die Spitze zu bringen. Das werden wir in den kommenden Wochen im Training verstärkt üben", kündigt der Trainer an.

Auch am Samstag beim 1:1 im Heimspiel gegen den SC Halberg Brebach konnte Siersburg zu selten für Torgefahr sorgen. "Für uns war das ein glücklicher Punkt", sagt Granata im Rückblick auf diese Partie vor 150 Zuschauern. "Eigentlich haben wir nur von der 40. bis zur 45. Minute gut gespielt", meint er. In dieser Phase gelang seiner Elf durch Thomas Heitz auch der 1:1-Ausgleich in der 41. Minute. Die Gäste gingen zuvor durch Mounir Berkani in der 20. Minute in Führung. Ex-Dillinger traf mit einem Heber ins lange Eck. Zwei Minuten zuvor schoss Brebachs Brice Moy noch einen Foulelfmeter neben das Tor. Wobei Moy ebenfalls ein ehemaliger Spieler des VfB Dillingen ist.

Immerhin konnte Siersburg am Mittwoch den ersten Sieg in dieser Saison feiern. In der zweiten Runde des Saarlandpokals setzte sich die Granata-Elf souverän mit 3:0 beim Bezirksligisten VfB Tünsdorf durch. Mann des Abends war der vor der Saison aus der A-Jugend der JFG Saarlouis-Dillingen gekommene Mittelfeldspieler Lukas Staretzek. Er erzielte alle drei Treffer.

fv-siersburg.de