Saarland: Innenministerium führt Gespräche mit US-Luftwaffe zu Fluglärm

Innenministerium : Direkte Gespräche mit US-Luftwaffe über Fluglärm

Zur Begrenzung des militärischen Fluglärms über dem Saarland führt die Spitze des Innenministeriums mittlerweile auch direkte Gespräche mit dem US-Militär.

Innenstaatssekretär Christian Seel (CDU) sagte der SZ, er sei in ständigem Kontakt mit dem in Ramstein ansässigen Hauptquartier der US-Luftstreitkräfte in Europa.

Außerdem habe er mit dem zuständigen Abteilungsleiter im Berliner Verteidigungsministerium vereinbart, gemeinsam mit der US-Luftwaffe eine Informationsveranstaltung zu machen, um über den aktuellen Stand zu informieren. Der Termin werde derzeit abgestimmt.

Seel versicherte, dass die Begrenzung des Fluglärms ein wichtiges Thema für sein Ressort sei. Der Fluglärm geht überwiegend von den US-Standorten Spangdahlem und Ramstein sowie vom Luftwaffenstützpunkt Büchel aus. Der über dem Saarland liegende militärische Luftraum TRA Lauter wird von Kampfjet-Piloten zum Üben genutzt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung