1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Abiturienten knüpfen grenzüberschreitend Kontakt

Abiturienten knüpfen grenzüberschreitend Kontakt

Völklingen. Das Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) empfängt am heutigen Donnerstag, 4. November, französische Gäste: Abiturienten des Lycée Charles Jully aus St.Avold kommen zu Besuch

Völklingen. Das Völklinger Albert-Einstein-Gymnasium (AEG) empfängt am heutigen Donnerstag, 4. November, französische Gäste: Abiturienten des Lycée Charles Jully aus St.Avold kommen zu Besuch. Die Partnerschaft zwischen den beiden Schulen wurde im letzten Jahr in Saint Avold gegründet unter dem Slogan "L'amitié franco-allemande pratiquée" (auf Deutsch: "gelebte deutsch-französische Freundschaft"). Ziel war es, grenzüberschreitende Kontakte zwischen deutschen und französischen Abiturienten zu knüpfen. Da bei beiden Schulen das Thema "Erneuerbare Energien" auf dem Programm steht, haben die Partner-Schulklassen auf Einladung der Franzosen Freiburg in Deutschland als Modellstadt für erneuerbare Energien besucht. Jetzt werden die jungen französischen Gäste in Völklingen den sprechenden Roboter des AEG kennen lernen, vorgestellt von Philipp Lavall; sie werden den Klängen der Schulorgel lauschen; und anschließend werden sie mit ihren deutschen Partnern zum Kraftwerk Ensdorf fahren, wo man sich gemeinsam über erneuerbare Energien im Saarland informieren will. Unterstützt werden diese Aktivitäten durch den Förderverein des AEG. red