| 21:02 Uhr

In Sulzbach geht es vier Tage lang rund
Quetschekuchekerb mit viel Musik

Wenn die Konsorten auftreten, sind die Fans schier aus dem Häuschen.
Wenn die Konsorten auftreten, sind die Fans schier aus dem Häuschen. FOTO: Christian Walter
Sulzbach. Konsorten und Guggenmusik-Festival: Vier Tage Bühnenprogramm im Festzelt auf dem Ravanusaplatz in Sulzbach.

Am ersten September-Wochenende steigt in Sulzbach wieder die traditionelle Quetschekuchekerb. Die Guggenmusiker der Sulzbacher Node-Pirade haben hierzu wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt und starten mit dem Bühnenprogramm auch in diesem Jahr bereits am Abend des morgigen Freitag (31. August). Um 18 Uhr ist die Eröffnung auf der Bühne im Festzelt vorgesehen, mit Fassanstich des  Schirmherrn und Ortsbeauftragten des THW Sulzbach, Christian Pauli. Im Anschluss daran spielt die Alternative-Rock-Band Sonic Circus. Sie präsentiert handgemachte Rockmusik.


Ab 20 Uhr sorgen „Die Konsorten“ im Festzelt für Partymusik vom Feinsten. Mit ihrem umfangreichen Repertoire wissen die Herzblutmusiker mit ihrem ganz eigenen Stil und Charme, wie man den Funken zum Publikum überspringen lässt. Dies haben Sie bereits mehrfach in der Region und auch überregional bewiesen. Aus der saarländischen Bühnenlandschaft sind sie längst nicht mehr wegzudenken. Tolle Musik, Party und Stimmung sind also garantiert, schreiben die Veranstalter.

Am Samstag startet gegen 16 Uhr der erste Teil des 9. Musikfestes mit befreundeten Musik- und Fanfarenzügen. Am Abend steigt ab 19 Uhr dann das Highlight, wenn zum Guggenmusikfestival „Gugg am Bach“ wieder tolle Formationen aus nah und fern für eine unverwechselbare Atmosphäre im Festzelt sorgen und mit Ihrem ganz speziellen Sound das Publikum begeistern. Hierzu werden die NodePirade standesgemäß als Gastgeber das Festival eröffnen. Ebenso mit dabei sein werden: die Rhoigeischda aus Altlußheim, die Zichfätzer aus Endingen, die Rhoirevoluzzer aus Mainz, die Albgoischda aus Hagenbach (bereits zum neunten Mal in Folge), die Feuerschnegge aus Angelbachtal, sowie das Summer Project (ein Zusammenschluss verschiedener Guggenmusiker aus Deutschland und der Schweiz, deren Stammformationen im Sommer nicht aktiv sind). Im Anschluss an das Guggenmusik-Programm bittet DJ Timo zur Aftershow-Party im Festzelt.



Am Sonntag (2. September) trifft man sich gegen 12 Uhr zum gemeinsamen Frühschoppen. Ab 14  Uhr folgt dann der zweite Teil des 9. Musikfestes mit befreundeten Musik- und Fanfarenzügen, sowie der Majoretten-Gruppe aus Heltersberg. Zum Abschluss des Musikfestes spielt die Node-Pirade selbst dann gegen 19 Uhr wie gewohnt ein kleines Abschlusskonzert.

Der Montag steht ganz im Zeichen der Männer und Frauen fortgeschrittenen Alters. Denn in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt findet ab 15 Uhr der traditionelle Seniorennachmittag im Festzelt statt. Auch hier gibt’s die passende musikalische Unterhaltung.  Und am Abend begrüßen die NodePirade ihre Gäste zum geselligen Gemeinschaftsabend.

An dieser Stelle weist Node-Pirade ausdrücklich darauf hin, dass auch am Kirmesdienstag die Fahrgeschäfte geöffnet sind. „Nehmen Sie auch die Angebote der Fahrgeschäfte und Schausteller in Anspruch und verbringen Sie eine schöne Zeit auf der Sulzbacher Quetschekuchekerb 2018“, heißt es abschließend in einem Pressetext.