1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Sulzbach: CDU greift Freie Wähler an

Sulzbach: CDU greift Freie Wähler an

Sulzbach. "Wir haben in der Vergangenheit schon viele sinnvolle Vorschläge zur Änderung des Verkehrssystems in Sulzbach gemacht, jüngst bei den Haushaltsberatungen am 30. Juli." Mit diesen Worten kommentiert der Sulzbacher CDU-Vorsitzende Michael Adam (Foto: Mailänder) die neuesten Forderungen der Freien Wähler

Sulzbach. "Wir haben in der Vergangenheit schon viele sinnvolle Vorschläge zur Änderung des Verkehrssystems in Sulzbach gemacht, jüngst bei den Haushaltsberatungen am 30. Juli." Mit diesen Worten kommentiert der Sulzbacher CDU-Vorsitzende Michael Adam (Foto: Mailänder) die neuesten Forderungen der Freien Wähler. Sie wollen mit Blick auf den hohen Schwerlastverkehr in der Stadt ein neues Verkehrssystem (wir berichteten). Bisher, so Adam, hätten die Freien Wähler nur Forderungen erhoben, aber keinen einzigen Vorschlag gemacht. Daher wertet er den jetzigen Vorstoß als reine Taktik. Adam erinnert daran, dass die CDU bei den Haushaltsberatungen vorgeschlagen habe, 5000 Euro für ein Gutachten zur Untersuchung des innerstädtischen Schwerlastverkehrs im Haushalt einzustellen. Diesen Vorschlag hätten die Freien Wähler aber abgelehnt. Adam: "Es gibt zahlreiche Beschwerden von Bürgern über die vielen Lkws in Sulzbach. Daher wollten wir von Fachleuten Vorschläge, wie man diese Belastung vermindern kann." Das sei nicht so einfach, da man gesetzliche Bestimmungen einhalten müsse. Der Verweis auf die Verkehrszählung reiche nicht aus. Die Kenntnis der Zahlen liefere noch keine Vorschläge. Zudem wollte die CDU die Stellungnahme der Gutachter auch zu Entlastungsmaßnahmen für innerstädtische Straßen. Adam: "Bisher haben die Freien Wähler in der Regel die Vorschläge der CDU, die zu einer Verbesserung hätten führen können, abgelehnt." So beispielsweise die von der CDU geforderte Sperrung der Grubenstraße in Altenwald für den Schwerlastverkehr. Adam ruft weiter in Erinnerung, dass die CDU vorschlug, am Verkehrsknotenpunkt Fischbacher und Quierschieder Weg einen Kreisel einzurichten. Dieser sollte am Ende der alten Bahnhofstraße liegen. Auch dort hätten die Freien Wähler ihre Zustimmung versagt. Adam: "Die CDU hat viele Vorschläge unterbreitet, um die Bürger von Verkehr zu entlasten. Jetzt springen die Freien Wähler auf diesen Zug auf, ohne allerdings konkrete Vorschläge zu unterbreiten." Zu der geplanten Installation einer Ampel an der Zufahrt zu dem neuen Einkaufszentrum auf dem Precismeca-Gelände merkt Adam an: "Hier wollen wir eine erneute Überprüfung der Situation." Diese Frage solle im Umwelt- und Verkehrsausschuss beraten werden. ll