| 20:40 Uhr

Senioren Stadt Sulzbach/Saar Tanztee Spielenachmittag
Hier kommen die Senioren voll auf ihre Kosten

Beim Tanztee dabei (vordere Reihe von rechts): Stefanie Bungart-Wickert und Tanzlehrerin Veronica Wirth
Beim Tanztee dabei (vordere Reihe von rechts): Stefanie Bungart-Wickert und Tanzlehrerin Veronica Wirth FOTO: Stadt Sulzbach
Sulzbach. Die bekannten Formate – Erzählkaffee, Tanztee, Spielenachmittage - der Stadt Sulzbach werden sehr gut und gerne angenommen.

Die Seniorenarbeit genießt innerhalb der Stadt Sulzbach einen hohen Stellenwert. Unter anderem ist der Seniorenbeirat in dieses bürgerschaftliche Engagement eingebunden, so die Pressestelle. Viele Angebote und Veranstaltungen, wie die Seniorenfitnesstage, sind fester Bestandteil des Kulturkalenders geworden. In Abstimmung mit dem Beirat kam im November 2016 eine weitere dazu. „Der Regionalverband kam mit der jährlichen Förderung einer quartierbezogenen Alltagshilfe für Seniorinnen und Senioren auf die Stadt zu“, informiert Stefanie Bungart-Wickert. Sie ist Koordinatorin und Ansprechpartnerin für den Bereich „Seniorenprojekt“ in der Stadtverwaltung.


Unter dem Motto „Reif – ein Plus für alle“ ging das frisch geschnürte Projektpaket 2017 dann an den Start. Heraus gekommen sind Koch- und Backtreffs in der Küche der Begegnungsstätte Kompass, Singnachmittage im Lavendelkaffee im Salzbrunnenhaus, Erzählkaffee und Spielenachmittage. Auch der im Frühjahr eröffnete Boule-Platz im Salinenpark geht auf diese Projektidee zurück. „Der Boule-Platz war die Initialzündung“, berichtet die Eventplanerin für Senioren. Es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis sich ein Boule-Verein gründe.

Besonders etabliert habe sich das Format „Tanztee“ im Salzbrunnenhaus. Eins der Sulzbacher Urgesteine, Jürgen Knieling, habe den Anstoß dazu gegeben. „Und jetzt ist er unser DJ und für die Musikauswahl des Tanznachmittages verantwortlich“, erzählt Bungart-Wickert. Inzwischen sei die Nachfrage recht groß. „Wir kommen auf rund zwanzig tanzfreundige Gäste“, so die Koordinatorin weiter. Dabei spielte der Spaßfaktor mit Tanzlehrerin Veronica Wirth eine große Rolle. „Es hat sich eine familiäre Atmosphäre entwickelt“, sagt die Koordinatorin. Es werden Standardtänze, aber auch Animationen in Anlehnung an Linedance angeboten, Einzeltänzer können jederzeit mitmachen, heißt es. Gerne unterstütze Tanzlehrerin Wirth die Gäste. „Sie gibt Tipps und Anregungen, bringt gute Laune mit“, so Bungart-Wickert. Und gute Laune von der Sorte gibt es wieder beim nächsten Tanztee „Darf ich bitten…“ am kommenden Donnerstag 30. August (16 Uhr) im Salzbrunnenhaus.