1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Sulzbach

Diese Schule bleibt ohne Turnhalle

Diese Schule bleibt ohne Turnhalle

Sulzbach. Die Mellinschule in Sulzbach ist die einzige Grundschule im Saarland ohne eigene Turnhalle. Das wird sie auch bleiben. Am Donnerstagabend hat der Bauausschuss des Sulzbacher Stadtrates in nicht öffentlicher Sitzung den Bau der Halle zu den Akten gelegt

Sulzbach. Die Mellinschule in Sulzbach ist die einzige Grundschule im Saarland ohne eigene Turnhalle. Das wird sie auch bleiben. Am Donnerstagabend hat der Bauausschuss des Sulzbacher Stadtrates in nicht öffentlicher Sitzung den Bau der Halle zu den Akten gelegt. Noch bei der Haushaltssitzung im Juli dieses Jahres hatten SPD, Freie Wähler, Linke, FDP und Grüne beschlossen, den Bau der Halle auf 2010 zu verschieben. Die CDU wollte, dass sie schon 2009 gebaut wird (die SZ berichtete). Bei Baukosten von rund 1,2 Millionen Euro hätte die Halle die Stadt rund 400 000 Euro gekostet. Für 800 000 Euro liegt ein Zuschussbescheid des Innenministeriums vor. Der Sulzbacher Bürgermeister Hans-Werner Zimmer bestätigt, dass die Mehrheit des Ausschusses sich gegen den Bau der Halle ausgesprochen hat. Nach seinen Angaben soll der vorgesehene Eigenanteil der Stadt in Höhe von 400 000 Euro in die Sanierung und den Umbau des Schulgebäudes gesteckt werden. Zimmer erklärt, dass die Schule in einem Brief an die Stadt weitere Wünsche angemeldet hat. "Ich bin über diese Entscheidung sehr enttäuscht", sagt CDU-Fraktionschef Michael Adam. Jetzt müssten die Kinder weiterhin bei Wind und Wetter zum Sportunterricht ins Sportzentrum laufen. "Wir mussten einfach Prioritäten setzen", begründet der SPD-Fraktionssprecher Rainer Latz die Entscheidung gegen die Turnhalle. Aber neue Bodenbeläge in der Schule seien einfach wichtiger. Bernd Schlachter, Fraktionschef der Freien Wähler, erklärt: "Wir sind nicht gegen eine Turnhalle. Aber die Stadt hat dafür jetzt einfach kein Geld." "Wir können nicht 400 000 Euro zusätzlich in den Haushalt für die Halle einstellen", betont Marlies Krämer, Linke. Sie gibt zu bedenken, dass bis zum Wahlkampf niemand die Turnhalle vermisst hat. Krämer sagt auch noch: "Wichtiger als die Turnhalle ist die Sanierung des Sportzentrums." Denn das werde von Schulen und Vereinen genutzt. FDP-Mann Wolfgang Raue: "Die Stadt hat kein Geld, um den Eigenanteil für die Turnhalle zu zahlen." Da nützten auch Zuschüsse nichts.