| 00:00 Uhr

SPD-Fraktion begrüßt „Einlenken“ Bouillons im Kirchenasyl-Streit

Saarbrücken. Petra Berg , parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion , hat "das Einlenken" von Innenminister Klaus Bouillon (CDU ) im Kirchenasyl-Streit begrüßt. "Auch die Spitze des saarländischen Innenministeriums hat jetzt grundsätzlich das Kirchenasyl als sinnvolles migrationspolitisches Instrument anerkannt. red

Der Streit und die Schärfe in der Auseinandersetzung über das Engagement von Kirchengemeinden waren in der Sache sicherlich nicht hilfreich. Wir müssen der durch Kriege, Terror, Verfolgung und Hunger ausgelösten Flüchtlingssituation gemeinsam mit allen gesellschaftlichen Kräften begegnen. Dafür braucht es nichtstaatliche Institutionen ebenso wie zivilgesellschaftliche Kräfte und politische Verantwortungsträger, die bereit sind, für Verständigung zu sorgen statt Gräben aufzureißen", erklärte Berg gestern in einer Pressemitteilung.