Qualitätssiegel für die Ehrenamtsbörse

Regionalverband. Die Saarbrücker Ehrenamtsbörse, betrieben vom Regionalverband und der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Pro Ehrenamt, unterstützt seit acht Jahren die Ehrenamtlichen im Regionalverband. Jetzt erhielt die Börse das Prädikat "Q - Qualität. Auf den Punkt gebracht"

Regionalverband. Die Saarbrücker Ehrenamtsbörse, betrieben vom Regionalverband und der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Pro Ehrenamt, unterstützt seit acht Jahren die Ehrenamtlichen im Regionalverband. Jetzt erhielt die Börse das Prädikat "Q - Qualität. Auf den Punkt gebracht". Die Bundesarbeitsgemeinschaft von Freiwilligenagenturen (Bagfa) hat dieses Gütesiegel für überdurchschnittliche Leistungen entwickelt und vergibt es jährlich an Agenturen, die den Ansprüchen des Verbandes in besonderer Weise gerecht werden. Das teilte der Regionalverband mit. Die Bagfa hatte die Ehrenamtsbörse ein Jahr lang geprüft. Hierbei seien alle Arbeitsbereiche der Börse auf den Prüfstand gekommen. Stärken und Schwächen seien analysiert worden, das Angebot wesentlich verbessert und die Qualität gesichert. Ansprechpartnerin bei der Ehrenamtsbörse ist Marianne Hurth. Sie berät Menschen, die ein Ehrenamt suchen oder organisiert Seminare für Ehrenamtliche von Vereinen.Die ehrenamtliche Arbeit in Vereinen, Verbänden und Organisationen - so erläutert die Pressestelle des Regionalverbandes - habe in den vergangenen acht Jahren neue Wertschätzung erfahren. Seit dem 1. Januar 2008 gehöre die Förderung des Ehrenamtes zu den "nicht abweisbaren Aufgaben eines Landkreises", also auch des Regionalverbandes. Die Ehrenamtsbörsen seien damit zu festen Einrichtungen der Kreisverwaltungen geworden. Und der Beratungsbedarf der Ehernamtlichen werde ständig größer. Das liege nicht zuletzt auch daran, dass viele rechtliche Rahmenbedingungen der Vereinsarbeit sich ständig ändern - vor allem die Vereinsbesteuerung und die versicherungsrechtlichen Bestimmungen. red