Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:15 Uhr

Kann ich nach einem Schlaganfall wieder Autofahren?

Saarbrücken. Der SZ-Telefon-Doktor beantwortet die Frage des Monats zu Schlaganfällen und berät, welche Maßnahmen man treffen sollte, wenn man unsicher ist, ob man nach einem Schlaganfall schon wieder Autofahren kann.

Anrufer (68): Ich hatte vor zwei Monaten einen Schlaganfall. Inzwischen geht es mir wieder besser, aber mein linkes Bein macht noch nicht so richtig mit. Deshalb stelle ich mir die Frage, wann und wie ich wieder Autofahren kann.

Telefon-Doktor: Besprechen Sie diese Frage mit dem behandelnden Arzt oder Ihrem Hausarzt. Sie sollten dies auf jeden Fall tun, weil die sogenannte Fahrerlaubnis-Verordnung dies verlangt. Dort heißt es: "Wer sich infolge körperlicher oder geistiger Beeinträchtigungen nicht sicher im Verkehr bewegen kann, darf am Verkehr nur teilnehmen, wenn Vorsorge getroffen ist, dass er andere nicht gefährdet." Ihr Arzt kann in der Regel recht gut einschätzen, ob Sie sich schon wieder ans Steuer setzen können oder erst den weiteren Verlauf der Reha abwarten sollten. Zusätzlich möchte ich Ihnen empfehlen, die für Sie zuständige Führerscheinstelle über Ihren Schlaganfall zu informieren. Dies ist freiwillig, aber kann Ihnen mögliche Probleme mit der Polizei ersparen. Ganz ideal wäre, wenn Sie dort zum Beispiel Ihren Entlassungsbericht aus der Reha-Klinik vorlegen. Meist kann die Behörde anhand solcher Unterlagen entscheiden, ob Sie wieder Auto fahren dürfen.