Hasborn bleibt in der Erfolgsspur

Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat im Spiel beim FV Siersburg den fünften Sieg im siebten Spiel nach der Winterpause eingefahren. Beim abstiegsbedrohten Aufsteiger setzte sich die Mannschaft von Trainer Heiko Wilhelm mit 4:1 (3:0) durch.

"Das war vor allem in der ersten Hälfte eine richtig gute Leistung von meiner Mannschaft", freute sich der 43-Jährige.

Nach einer Viertelstunde brachte Mathias Zimmer die Gäste mit einer Volley-Abnahme aus 20 Metern in Führung. Kurz vor der Pause machten die deutlich besseren Gäste mit einem Doppelschlag den Sack zu: Nach einem Foul an Zimmer gab es in der 42. Minute 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse einen Freistoß für Hasborn. Max Kühn legte sich den Ball zurecht und zirkelte ihn über die Mauer zum 2:0 ins Netz. Keine 120 Sekunden später verlängerte Julian Scholler einen weiten Einwurf von Thomas Holz mit dem Kopf zu André Dewes, der die Kugel aus kurzer Distanz zum 0:3-Pausenstand über die Linie drückte.

Im zweiten Abschnitt schaltete Hasborn einen Gang zurück und verwaltete das Ergebnis. Trotzdem legte die Wilhelm-Elf in der 65. Minute nach. Scholler schickte Zimmer und der traf zum 4:0. Wenig später kam Siersburg durch Alexander Riga zum 1:4.

Unterdessen gab der SV Hasborn seine beiden ersten externen Neuzugänge für die neue Saison bekannt. Vom Landesligisten SC Alsweiler kommt Offensiv-Akteur Donald Bokumabi. Zudem kehrt Torwart Tim Alt, der bereits zu Oberliga-Zeiten in Hasborn spielte und damals die Nummer zwei hinter Jörg Henkes war, zurück. Alt spielt derzeit beim Landesligisten SV Urexweiler. Zudem werden Patrick Kirsch und Matthias Zöhler aus der eigenen zweiten Mannschaft künftig fest zum Saarlandliga-Kader gehören.