1. Saarland

Fußball-Saarlandliga: SV Hasborn beendet den Auswärts-Fluch

Fußball-Saarlandliga: SV Hasborn beendet den Auswärts-Fluch

Hasborn/Hemmersdorf. Der Bann ist gebrochen: Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat am Sonntag im siebten Auswärtsspiel der Saison den ersten Sieg in der Fremde eingefahren. Vor 200 Zuschauern setzte sich die Mannschaft von Trainer Heiko Wilhelm mit 4:0 (3:0) beim FSV Hemmersdorf durch. Wilhelm erklärte: "Jetzt zu sagen, der Knoten wäre geplatzt, ist Schwachsinn

Hasborn/Hemmersdorf. Der Bann ist gebrochen: Fußball-Saarlandligist SV Hasborn hat am Sonntag im siebten Auswärtsspiel der Saison den ersten Sieg in der Fremde eingefahren. Vor 200 Zuschauern setzte sich die Mannschaft von Trainer Heiko Wilhelm mit 4:0 (3:0) beim FSV Hemmersdorf durch. Wilhelm erklärte: "Jetzt zu sagen, der Knoten wäre geplatzt, ist Schwachsinn. Wir haben gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte gespielt. Da mussten wir gewinnen, und das ist uns gelungen."Hasborn traf auf ersatzgeschwächte und aus diesem Grund sehr defensiv spielende Gastgeber. "Erst Mitte der eigenen Hälfte hat der Gegner uns angegriffen", sagte Wilhelm. Nach einer ersten Torchance durch Julian Scholler, der in der achten Minute an Hemmersdorfs Ersatztorwart Mark Görgen scheiterte, hatte Hasborn die Partie zwar im Griff, große Möglichkeiten konnten sich die Gäste aber nicht mehr erspielen. Bis zur 39. Minute, als Dominik Engel aus halblinker Position einen Freistoß gefährlich vor das FSV-Tor schoss. Kapitän Manuel Schirra ließ den Ball über den Kopf rutschen - das 1:0 für Hasborn. Vier Minuten nach dem Führungstreffer spielte Thomas Holz den Ball auf die Außenposition zu Engel. Der flankte vor das Tor - und in der Mitte traf Julian Scholler zum 2:0. Noch vor dem Pausenpfiff sorgte Scholler nach einer Hereingabe von Matthias Haupert mit dem 3:0 für die Entscheidung. In der 59. Minute erhöhte Thomas Holz nach Zuspiel von Karsten Rauber auf 4:0. Danach schaltete Hasborn ein paar Gänge zurück. Hemmersdorf hatte durch Kevin Folz, der an der Torlatte scheiterte, noch die Möglichkeit zum 1:4. sem

Foto: Burgardt