1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saar-Ministerium: Immer wieder Verstöße gegen Corona-Regeln bei Privatfeiern

Verstöße gegen Corona-Regeln : Saar-Ministerium: Immer wieder bewusste Verstöße bei Privatfeiern

Im zweiten harten Lockdown hat die Polizei im Saarland regelmäßig mit Verstößen gegen Corona-Regeln bei privaten Feiern zu tun.

Es gebe leider immer wieder auch bewusste Verstöße im Zusammenhang mit privaten Feiern, teilte das Innenministerium in Saarbrücken auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Die Polizei müsse Veranstaltungen auflösen und Verfahren gegen Beteiligte auf den Weg bringen. Allein im Zeitraum zwischen dem 16. und 22. Dezember seien gegen fast 100 Personen deswegen Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

Am vergangenen Samstag etwa hatte Einsatzkräfte den Angaben zufolge im Saarbrücker Stadtteil Gersweiler eine Feier in einem Motorradclub mit 16 Teilnehmern aufgelöst, am Dienstagabend eine Firmenfeier in Quierschied-Göttelborn. Dort waren ein Bierwagen und aufgebaute Biertischgarnituren gefunden worden, Teilnehmer hatten sich vor den Polizisten versteckt, mutmaßlich gab es auf der Feier eine Schlägerei. „Allen muss klar sein, dass dies nicht der Zeitpunkt für Feiern im großen Kreis ist“, betonte das Innenministerium.

Insgesamt kontrollierte die Polizei nach Ministeriumsangaben vom 16. bis 22. Dezember bei knapp 6000 Einsätzen die Einhaltung der Corona-Verordnung oder anderer infektionsschutzrechtlicher Regelungen. Vor allem in Ladenlokalen und öffentlichen Verkehrsmitteln wurde kontrolliert. Unter dem Strich wurden rund 250 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

(dpa)