| 21:33 Uhr

Vortragsabend zur Ausstellung IN THE CUT am 24. August ab 18 Uhr
Experten sprechen über feministische Kunst der 70er

Saarbrücken. Am Freitag, 24. August, beginnt um 18 Uhr im Rahmen der Ausstellung „In the cut – der männliche Körper in der feministischen Kunst“ ein Vortragsabend in englischer Sprache. Zwei renommierte amerikanische Kunstwissenschaftler, Rachel Middleman (California State University) und Richard Meyer (Stanford University), sprechen über den männlichen Akt in der Feministischen Kunst der 1960er- und 70er- Jahre.

Beide Kunsthistoriker beschäftigen sich mit der Darstellung des erotischen männlichen Akts in der feministischen Kunst der 60er und 70er Jahre. Die Vorträge in englischer Sprache basieren auf der Kooperation mit dem Lehrstuhl für Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität des Saarlandes. Rachel Middleman ist Assistenzprofessorin für Kunstgeschichte an der California State University in Chico. Sie ist Autorin zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, zuletzt von „Radical Eroticism: Women, Art and Sex in the 1960s“ (University of California Press, 2018) und schreibt Ausstellungsbesprechungen und Essays für Galerien und Museen. Richard Meyer, Professor für Kunstgeschichte am Institut für Kunst und Kunstgeschichte der Stanford Universität, beschäftigt sich in seiner Forschung und Lehrveranstaltungen unter anderem mit Kunstzensur sowie Gender- und Sexualitätsstudien.