SPD Walpershofen setzt auf Katja Simon

SPD Walpershofen : SPD will Katja Simon als Ortsvorsteherin

Katja Simon ist die SPD-Ortsvorsteher-Kandidatin für Walpershofen. Das beschloss der SPD-Ortsverein Walpershofen beim seinem Mitgliederfest mit Helferehrung. Katja Simon ist 52 Jahre alt und arbeitet als Sekretärin im Pfarrbüro der evangelischen Kirchengemeinde Kölln.

Sie ist stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Walpershofen und vertritt die Sozialdemokraten seit 2014 im Walpershofer Ortsrat sowie seit September dieses Jahres im Riegelsberger Gemeinderat. Seit dem vergangenen Jahr ist Katja Simon auch Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Riegelsberg/Walpershofen. Sie ist die erste Frau, die in Walpershofen für den Ortsvorsteher-Posten kandidiert und habe das volle Vertrauen des Ortsvereinsvorstandes und der Ortsratsfraktion, betonte der Ortsvereinsvorsitzende Sascha Simon.

Bürgermeister Klaus Häusle, Landtagsmitglied Reiner Zimmer und der Kreisvorsitzende Pascal Arweiler zeichneten Günter Reineck, Erwin Sander und Manfred Diehl für jeweils 50-jährige Zugehörigkeit zur SPD aus. 30 Jahre gehören Rainer Melchior, Walter Brandstätter, Karl-Heinz Rau, Susanne Sander und Heinz Gimmler der SPD an. Seit 25 Jahren sind Armin Leick, Ewald Lydorf und Günter Melchior Mitglied. Und für 20-jährige Zugehörigkeit wurden Bernd Schampel und Ulrich Simon geehrt. Mit Thomas und Iris Backes konnte der Ortsverein auch zwei neue Mitglieder begrüßen.