1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Kleinblittersdorf

Die Nachbarschaft ist geschlossen zu Gast

Die Nachbarschaft ist geschlossen zu Gast

Das Hallenfußball-Turnier des FC Kleinblittersdorf kann auf eine lange Tradition blicken und lockt vor allem Mannschaften aus der Umgebung in die Sporthalle in Kleinblittersdorf. So auch den SV Bübingen, der als Titelverteidiger und Favorit antritt.

"Uns war es wichtig, dass von den umliegenden Vereinen so viele wie möglich mitspielen", sagt Stefan Campbell: "Das ist uns gelungen. Von Hanweiler bis Brebach sind alle Nachbarclubs mit dabei", blickt der Vorsitzende des FC Kleinblittersdorf zufrieden auf die Besetzung des eigenen Fußball-Hallenturniers, das an diesem Samstag und Sonntag zum 32. Mal stattfindet.

Am Mammut-Wochenende der Qualifikationsserie zum Hallenmasters-Finale, an dem 13 Turniere parallel laufen, war es für den FC Phönix nicht leicht, Teilnehmer für sein Neujahrsturnier in der Sporthalle Kleinblittersdorf zu finden. Stand Freitag werden es 18 Teams sein, die im Kampf um 34 Wertungspunkte mitmischen. Eigentlich wären es 19 gewesen, doch der FV Eppelborn, der nach der Absage von US Sarre-Union zunächst zugesagt hatte, wird nun doch fernbleiben. Der Grund: Für den Saarlandliga-Spitzenreiter hätte es im Erfolgsfall keine Punkte gegeben. Da die Eppelborner am Samstag schon beim eintägigen Turnier des SV Landsweiler/Lebach gemeldet haben, dürfen sie bei parallel laufenden Turnieren zwar mitspielen, aber keine Punkte einsacken. "Wir wollen mit dieser Regelung verhindern, dass Mannschaften im Qualifikationsendspurt kurzfristig noch woanders melden, weil sie Punkte brauchen", erläutert SFV-Spielleiter Adalbert Strauß. Die 17 Punkte für den Sieg in Kleinblittersdorf hätte Eppelborn bei derzeit 33,95 Masters-Zählern gut gebrauchen können.

Deutlich schlechter als zuletzt läuft es in dieser Hallensaison für den SV Bübingen. In Kleinblittersdorf ist er als einziger Fußball-Saarlandligist dennoch Favorit auf den Sieg. Zumal der SVB auch als Titelverteidiger antritt. Im Vorjahr gewann Bübingen das Finale glatt mit 5:0 gegen den diesmal mit der Reserve vertretenen Ligarivalen SC Halbfinale Brebach. Im Halbfinale hatten die Blau-Weißen die Gastgeber mit 4:1 besiegt. Der FC Phönix wurde schließlich Vierter hinter dem SV Auersmacher II. Das Halbfinale ist auch diesmal das Minimalziel der Mannschaft von Trainer Volker Görgen.

Neuzugänge in Kleinblittersdorf

In der Landesliga darf es für Kleinblittersdorf nach der Winterpause von Platz elf aus (17 Spiele, 21 Punkte) gerne noch ein Stück nach oben gehen. Im Winter kamen fünf neue Spieler, die mithelfen sollen. Vom SV Auersmacher wechselte Angreifer Louis Osei-Kuffour, Fabian Hastenteufel vom FC Rastpfuhl ist ebenfalls in der Offensive zu Hause. Dazu gesellen sich vom Ligarivalen SC Bliesransbach Timo Latz und der Syrer Kais Alhasan, der für die Zweite des SC Blies in 14 Spielen 23 Mal traf. Den umgekehrten Weg ging Tobias Karmann , Stefan Becker zog es zum SV Lisdorf, Sebastian Fay zum SV Bliesmengen.

fc-phoenix09.de

Zum Thema:

Auf einen Blick Spielplan beim 32. Neujahrsturnier des FC Kleinblittersdorf in der Sporthalle Kleinblittersdorf (34 Wertungspunkte): Gruppenspiele: Gruppe A (Samstag ab 11 Uhr): SC Bliesransbach, SV Schafbrücke, SV Bliesmengen-Bolchen II, SC Halberg Brebach II; Gruppe B (ab 11.54 Uhr): SV Auersmacher II, FV Fischbach II, SV Güdingen, FC Kleinblittersdorf II; Gruppe C (ab 15.45 Uhr): SV Bliesmengen-Bolchen, FC Kleinblittersdorf , SV Sitterswald, ESV Saarbrücken, SV Schafbrücke II; Gruppe D (ab 16.21 Uhr): SV Bübingen, SF Hanweiler, Saarbrücker SV, TuS Rentrisch II, SC Bliesransbach II. Zwischen- und Finalerunde: Zwischenrunde in vier Dreiergruppen am Sonntag ab 12 Uhr; Viertelfinale ab 16 Uhr; Halbfinale ab 17.45 Uhr; Finale um 19.10 Uhr. bene