Mammut-Starterfeld beim Hallenturnier des SV Gersweiler

Beim Hallenfußball-Turnier des SV Gersweiler in der Sporthalle Gersweiler laufen die Spiele bereits seit Mittwoch. Insgesamt 64 Wertungspunkte werden für das Volksbanken-Hallenmasters vergeben. 32 Mannschaften standen im Starterfeld, das sind so viele Teams wie bei keinem anderen Qualifikationsturnier in diesem Winter.

Saarlandligist SV Bübingen und Regionalligist SV Saar 05 sind Favoriten. Am Start sind auch die Saarlandligisten SC Halberg Brebach und SF Köllerbach sowie sechs Verbandsligisten.

Am Samstag spielt ab 10 Uhr die Vorrunden-Gruppe E mit dem SV Karlsbrunn, FV Bischmisheim, SF Hanweiler, FC Kleinblittersdorf. Ab 10.34 Uhr kickt die Gruppe F (Köllerbach, FC Rastpfuhl, SV Wallerfangen, FC St. Arnual) und ab 14.15 Uhr Gruppe G (Saar 05 Saarbrücken, SV Ritterstraße, FC Klarenthal-Krughütte, SV Fürstenhausen). Um 14.49 Uhr beginnt Gruppe H (Bübingen, Spvgg. Quierschied, SV Rockershausen, ES Schoeneck).

Die acht Vorrundensieger qualifizieren sich direkt für die Zwischenrunde, die an diesem Sonntag in vier Dreiergruppen ab 13.45 Uhr beginnt. Die übrigen vier Plätze der Zwischenrunde spielen die Zweitplatzierten in K.o.-Duellen aus. Das Viertelfinale soll am Sonntag ab 17.25 Uhr steigen, danach folgen die Halbfinals und das Endspiel.