Starkes Feld in Brebach

Beim Mastersturnier des SC Halberg Brebach tummeln sich unter den 27 Teams einige Hochkaräter in Sachen Hallenfußball. Angesichts der Konkurrenz um die Saarlandliga-Rivalen SV Auersmacher und SV Bübingen startet Brebach eher als Außenseiter ins eigene Turnier.

Beim Fußball-Hallenturnier des Saarlandligisten SC Halberg Brebach sind zahlreiche Mannschaften dabei, die in dieser Hallenrunde bereits für Furore gesorgt haben. Etwa Saarlandligist SV Auersmacher, der schon zwei Turniere gewinnen konnte und die Masterstabelle nach elf von 47 Turnieren aktuell anführt. Bei der Veranstaltung in der Brebacher Sporthalle, die am kommenden Samstag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, ab 14.30 Uhr mit zwei von sechs Vorrundengruppen anläuft, könnten im Idealfall 27 weitere Zähler, also die Hälfte der insgesamt zu vergebenen 54 Wertungspunkte dazukommen.

Zu den größten Auersmacher Konkurrenten zählt sicherlich Ligarivale und Nachbar SV Bübingen, der am vergangenen Wochenende das Turnier des SV Gersweiler gewann und durch den 2:0-Erfolg im Vorjahr gegen den FC Kleinblittersdorf zugleich Titelverteidiger in Brebach ist. Außerdem dürfte mit den Landesligisten FC Rastpfuhl (bisher je einmal Zweiter und Dritter) und FV Bischmisheim, der beim Bübinger Turnier erst im Finale 2:4 gegen Auersmacher verlor, zu rechnen sein.

Zwei "Exoten" am Start

In den Kampf um 1500 Euro Preisgeld, davon 800 für den Sieger, greifen auch zwei "Exoten" ein: Zum einen der Polizeisportverein Pirmasens, zum anderen die Franzosen von US Forbach. Die Lothringer meldeten kurzfristig und werden nachträglich der Gruppe F zugeordnet, die damit eine von drei Staffeln mit fünf Mannschaften ist. Anders als am ersten Turniertag, an dem die Zweit- und Drittplatzierten der beiden Fünfergruppen über Kreuz zwei weitere Teilnehmer für die Zwischenrunde ermitteln, werden in der Forbacher Gruppe am Montag die ersten zwei Teams direkt weiterkommen.

Die Zwischenrunde ist auch das Minimalziel des gastgebenden Saarlandligisten SC Halberg Brebach , der nach der jüngsten Trennung von Trainer Alexander Stamm auch im zweiten Halbjahr auf Eric Ternes als Übungsleiter setzt. Der 33-jährige ehemalige Spieler des SC Halberg, der auf Platz zehn der Saarlandliga überwintert, wird bei seiner Arbeit künftig von Zwillingsbruder Rico Ternes unterstützt. "Diese beiden machen das auf jeden Fall bis Saisonende", sagte Brebachs Vorsitzender Manfred Staudt. "Das ist für uns eine sehr gute Lösung, die auch sportlich gute Leistungen hervorgebracht hat. Wenn es die Restrunde entsprechend läuft, dann kann ich mir auch eine längere Zusammenarbeit vorstellen."

Zum Thema:

Auf einen BlickHallenturnier des SC Brebach vom kommenden Samstag bis Dienstag in der Sporthalle Brebach : Vorrunde: Gruppe A (Samstag ab 14.30 Uhr): SV Rohrbach, FC Rastpfuhl II, SC Brebach , SV Schafbrücke, SV St. Arnual.Gruppe B (Samstag ab 15.06 Uhr): FC Kleinblittersdorf, SC Brebach II, SV Bübingen, FC Rastpfuhl, SV Schafbrücke II.Gruppe C (Sonntag ab 19 Uhr): FSG Bous, Viktoria Hühnerfeld, SV Auersmacher, SV Gersweiler.Gruppe D (Sonntag ab 19.36 Uhr): FV Bischmisheim, FV Heckendalheim, 1. FC Riegelsberg, FSV Lauterbach.Gruppe E (Montag ab 18.18 Uhr): SV Scheidt, PSV Pirmasens, SV Schwarzenbach, SF Hanweiler II. Gruppe F (Montag ab 18 Uhr): US Forbach, SC Altenkessel, SV Ritterstraße, SF Hanweiler, SG Alt-Saarbrücken. Endrunde:Dienstag ab 17 Uhr in vier Dreiergruppen.Viertelfinale ab 20.50 Uhr, Halbfinale ab 22.10 Uhr, Finale um 23.10 Uhr. bene

Mehr von Saarbrücker Zeitung