| 21:03 Uhr

Neuer Bildband
Erweiterte Neuauflage des Sternenweg-Buchs erschienen

Saarbrücken. Der bislang vergriffene Bildband „Sternenweg/Chemin des étoiles“, ist in einer erweiterten Neuauflage wieder erhältlich. Er dokumentiert mit Fotos und zweisprachigen Texten das europäische Modellprojekt, das der Regionalverband Saarbrücken 2006 ins Leben gerufen hat.

Im Mittelalter orientierten sich die Jakobspilger mitunter an der feinen Sternenspur der Milchstraße am Firmament. Das gemeinnützige Projekt nimmt Bezug auf diesen kosmischen „Wegweiser“ und versteht sich als großregionaler Beitrag zur grenzüberschreitenden Inwertsetzung der Wege der Jakobspilger in Teilen des Saarlandes, der Pfalz, Lothringens und des Elsass. Neben Hintergründen zur Entstehung der Idee und zur Bedeutung des Sternenwegs im Jakobskult, vermitteln Geschichten der mittelalterlichen Pilger sowie poetische Texte zum Innehalten die komplexe Kulturgeschichte der Jakobspilgerschaft. Im Zentrum des Projektes „Sternenweg/Chemin des étoiles“ stehen sogenannte Wegezeichen. Dabei handelt es sich um handgefertigte steinerne Jakobsmuscheln. Bereits über 300 große und kleine „Perlen“ der mittelalterlichen Baukultur, die entlang der Routen der Jakobspilger zu entdecken sind, wurden mit einem solchen Jakobsmuschelstein geschmückt. Alle Jakobsmuschelsteine wurden im Rahmen von berufsbildenden Qualifizierungsmaßnahmen von jungen Menschen aus Saarbrücken gefertigt.



„Der Bildband erscheint pünktlich zu einem bedeutsamen Jubiläum: Vor 30 Jahren hat der Europarat die Wege der Jakobspilger nach Santiago de Compostela zur Europäischen Kulturstraße erklärt, da sie die kulturgeschichtlichen Wurzeln Europas symbolisieren“, so Regionalverbandsdirektor und Schirmherr Peter Gillo.

Das Buch kostet 25 Euro. Erhältlich ist sie in der Tourist Info im Saarbrücker Schloss.