| 21:03 Uhr

Weihnachtliche Texte
Weihnachtliche Lesung in der Kettenfabrik

Saarbrücken. Margit Reinhard-Hesedenz und Natalie Forester haben wieder weihnachtliche Texte der besonderen Art gesammelt, um sie kunstfertig vorzutragen. Am Montag, 18. Dezember, veranstalten sie um 19 Uhr eine Lesung mit Besinnlichem und Bedenklichem zur Vorweihnachtszeit. Ist eine Nikolausrute noch pädagogisch sinnvoll? Was wäre, wenn wir Weihnachten jeden Monat feiern müssten? Welche Vorteile hat ein Adventskranz mit drei  Kerzen? Diese und andere Fragen beantworten Natalie Forester und Margit Reinhard-Hesedenz mit Texten von Hüsch, Dürrenmatt, Gernhardt und anderen. Der Eintritt ist frei. Margit Reinhard-Hesedenz war Professorin für Sprechwissenschaft an der Hochschule für Musik Saar. Natalie Forester ist Schauspielerin, begann ihr Studium im Saarland an der Hochschule für Musik. Nach Engagements in München, Würzburg, Stuttgart und Kaiserlautern lebt sie wieder in Saarbrücken und hat von hier aus ihre zweite Karriere als Dozentin in Frankfurt und Salzburg begonnen.

Am Sonntag, 10. Dezember, findet um 15 Uhr die Tea-Party des Vereins „Hilfe für Ayacucho“ statt. Es gibt Tee und Kaffee, englische und internationale Leckereien mit Produkten aus dem Fairen Handel. Ein argentinischer Gitarrist und Sänger wird seine Musik vortragen.  Auch dieses  Mal werden wieder original peruanischer Schmuck, Stricksachen und andere Kunstwerke aus gestellt.



Eintritt 15 Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahren sieben Euro. Der Erlös geht an den Verein „Hilfe für Ayacucho“. Der Verein „Hilfe für Ayacucho“ wurde im März 2004 auf Initiative des Kinder- und Jugendarztes Dr. med. Andreas Niethammer und seiner Frau Ruth in Völklingen gegründet.

Nähere Informationen über den Verein „Hilfe für Ayacucho“ und seine verschiedenen Projekte im Internet auf der Seite: