1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Eine Jakobsmuschel für die Kreuzkapelle in Püttlingen

Eine Jakobsmuschel für die Kreuzkapelle in Püttlingen

Nun bekommt auch die Kreuzkapelle im Püttlinger Kloster Heilig Kreuz einen "Jakobsmuschelstein". Die Einweihungsfeier ist am morgigen Mittwoch, 10.30 bis 11.30 Uhr, im Pilgersaal des Klosters (Völklinger Straße 197). Peter Michael Lupp hält einen Vortrag zur Bedeutung des Modellprojektes "Sternenweg/Chemin des étoiles" in unserer Großregion, denn im Rahmen des europäischen Projektes entlang der vielen Jakobswege wird der Stein verlegt. Die Kreuzkapelle erhält den Muschelstein als Wegezeichen wegen ihres mittelalterlichen Ursprungs, denn die Steine kennzeichnen mittelalterliche Baukultur entlang der Pilger-Routen.

Insgesamt wurden bisher 300 solcher baulicher Erinnerungen an das Mittelalter in Teilen der Pfalz, des Saarlandes, Lothringens und des Elsasses erfasst, die nach und nach mit dem Stein gekennzeichnet werden. Hergestellt werden die Steine in Saarbrücken von "jungen Menschen" im Rahmen von "beschäftigungspolitischen Maßnahmen", heißt es in der Ankündigung des Regionalverbandes Saarbrücken.

Püttlingen liegt an der "Köllertalschleife", die von einem Teilstück der Jakobspilger-Wege aus Mainz und St. Wendel über Saarbrücken nach Metz abzweigt.

Seit 2013 lädt die ab Riegelsberg ausgeschilderte "Schleife" zu einem kleinen Umweg durch das Köllertal ein. "Auf rund 27 Kilometer können Jakobspilger zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad das reizvolle Köllertal und seine besonderen Zeugnisse der mittelalterlichen Baukultur entdecken", so die Ankündigung.

sternenweg.net