Aktionen zum Erhalt der Christuskirche

Aktionen zum Erhalt der Christuskirche

Dudweiler. Seit Juni 2009 ist die Christuskirche in Dudweiler geschlossen, weil die Stützbalken des Dachstuhls morsch sind (die SZ berichtete). Eine komplette Erneuerung des Gebälks kostet nach jetzigem Stand 260 000 Euro. Daher bemüht sich die evangelische Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr um Pfarrer Manfred Culmann, mit Spendenaktionen Geld für die Reparatur zu sammeln

Dudweiler. Seit Juni 2009 ist die Christuskirche in Dudweiler geschlossen, weil die Stützbalken des Dachstuhls morsch sind (die SZ berichtete). Eine komplette Erneuerung des Gebälks kostet nach jetzigem Stand 260 000 Euro. Daher bemüht sich die evangelische Kirchengemeinde Dudweiler/Herrensohr um Pfarrer Manfred Culmann, mit Spendenaktionen Geld für die Reparatur zu sammeln. "Das Presbyterium will die Kirche auf jeden Fall erhalten", betont Culmann. Der Kirchbauverein der Gemeinde habe 20 000 Euro als Unterstützung zugesagt. Hilfe kam zum Beispiel vom Wanderverein Dudweiler, der im August eine Benefizwanderung mit 1200 Teilnehmern rund um den Gehlenberg zu Gunsten der Christuskirche organisiert hatte. 500 Euro kamen zusammen. Dafür ist Pfarrer Manfred Culmann den Organisatoren, Willi Pitz und Inge Fischer, sehr dankbar. Eine weitere Spendenaktion ist für den 5. Dezember vorgesehen. Dann steigt in der Heilig-Geist-Kirche in Dudweiler-Süd von 16 bis 18 Uhr ein Benefizkonzert. Mitwirkende sind unter anderem die Marinekameradschaft Dudweiler und der Shanty-Chor Friedrichsthal. Auf die Frage, wann die Christuskirche wieder genutzt werden kann, fällt eine Antwort nicht so leicht. "Frühestens 2011", wagt Culmann eine Prognose. lenaWeitere Informationen, auch zu Spendenkonten, gibt es bei Pfarrer Manfred Culmann, Telefon (0 68 97) 7 29 09 11.