Großaufgebot der Feuerwehr im Hofweg

Dudweiler. Die Berufsfeuerwehr Saarbrücken sowie auch die Freiwillige Feuerwehr im Löschbezirk Dudweiler rückte gestern Vormittag gegen 10.40 Uhr in den Hofweg in Dudweiler aus. Dort war es in einer Wohnung zu einem Kleinbrand gekommen. Bei Ankunft der Rettungskräfte war das Feuer von Anwohnern bereits gelöscht worden. Ein Stuhl mit Kleidung war in Flammen aufgegangen. Die genaue Brandursache war nicht mehr zu ermitteln, wie der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr auf SZ-Anfrage erklärte. Verletzt wurde niemand, auch das Haus selbst wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Dauer des Einsatzes belief sich auf zirka zwanzig Minuten. Zehn Einsatzfahrzeuge waren vor Ort. von Frank Bredelmehr

Sauna, Sport und Alkohol – wieviel ist gut für mich?

Dudweiler. Zum Vortrag ,,Sauna, Sport und Alkohol - wieviel ist gut für mich?" Wieviel und welcher Sport ist denn eigentlich gesund? Und ist Abstinenz von den Genüssen des Lebens die Lösung, oder darf es doch ein "Gläschen in Ehren" sein? Kann der regelmäßige Saunabesuch den Sport ersetzen oder "trockne ich da nur aus?" Taugt Sauna zum Abnehmen oder gegen Erkältung? Über diese und weitere Punkte spricht Prof. Dr. Günter Görge in seinem Vortrag. Interessierte sind eingeladen in der Diskussion auch selbst zu diesen Themen beizutragen. Der gebührenfreie Vortrag findet am Donnerstag, 1. Juni, um 19 Uhr im Bürgerhaus statt. von redmehr

AWO-Ausflug zum Kloster Eberbach

Dudweiler. Die AWO Dudweiler unternimmt am 10. Juni, 9.30 Uhr eine Fahrt nach Etville mit Besuch des berühmten Klosters Eberbach. Unterwegs gibt es ein Bergmannsfrühstück, Ankunft ist gegen 11.30 Uhr in Eltville. Dort gibt es eine Führung durch die Klosteranlage (größtenteils barrierefrei). Nach der Führung kann man sich noch ein wenig im Park ausruhen, bis es um 14 Uhr nach Rüdesheim geht. Jeder kann nach eigenen Vorstellungen durch den Ort schlendern und dort eine schöne Zeit verbringen, bis die Gruppe um 18 Uhr wieder Richtung Dudweiler aufbricht. Im Fahrpreis von 30 Euro für AWO-Mitglieder und 40 Euro für Nichtmitglieder sind enthalten: Busfahrt, Frühstück, Eintritt, Führung. Anmelden kann man sich bei Ralph Nickolai, Tel. (0 68 97) 76 56 86, oder mittwochs in der Begegnungsstätte, Gärtnerstraße. von redmehr

Konzert mit dem Kirchenchor St. Marien

Herrensohr. Unter dem Titel ,,Alles, was Odem hat, lobe den Herrn" veranstaltet der katholische Kirchenchor St. Marien Herrensohr am Sonntag, 28. Mai, in der katholischen Kirche in Herrensohr eine musikalische Messbetrachtung als geistliches Konzert. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Es werden Werke von Théodore Salomé, Friedel Bärlipp, Richard Burzynski, Paul Schweden und Michael Schmoll zu Gehör gebracht. Als Solisten wirken mit: Manfred Rammel,Tenor, Herbert Schmidt, Bariton, und Gregori Meschwellischwilli am Klavier. Die verbindenden meditatorischen Teile werden von Pastor Müller und Diakon Jung vorgetragen. Der Eintritt ist frei. Am Ende des Konzertes wird in einer Türsammlung um eine freiwillige Spende gebeten. von redmehr

Die Sprechstunden des Versichertenältesten

Dudweiler. Die Sprechstunden des Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung, Knappschaft-Bahn-See, für Dudweiler, Wolfgang Backes, finden nach wie vor nach telefonischer Vereinbarung statt. In allen Fragen ist der Versichertenälteste gern behilflich. Telefonisch ist er unter (0 68 97) 6 85 96 88 zu erreichen. Unter diesem Anschluss steht auch ein Anrufbeantworter zur Verfügung auf dem man eine Nachricht hinterlassen kann. Wolfgang Backes wird sich dann unverzüglich mit dem Anrufer in Verbindung setzen. Mobil ist der Versichertenälteste in dringenden Fällen unter Tel. (0162) 9 71 37 40 erreichbar. von redmehr

Konzert der Bläserklassen zum Jubiläum

Dudweiler. Anlässlich des Jubiläums ,,10 Jahre Bläserklasse an der Gesamtschule Sulzbachtal/Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler" gibt es am Mittwoch, 31. Mai, um 19 Uhr ein Konzert in der Hochschule für Musik Saar. Es spielen die Bläserklassen 5a und 10a der HfM-Partnerschule unter der Leitung von Jens Backes und Sara Michels. Der Eintritt ist frei, Spenden für den Förderverein der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Dudweiler sind willkommen. von redmehr

Ü 60-Netzwerk soll in Herrensohr entstehen

Herrensohr. Eine ,,Zusammenrottung" der besonderen Art bahnt sich in Herrensohr an. Wie Dieter Hartwich mitteilt, soll im Stadtteil eine neue Gruppe gegründet werden, die sich ,,Ü 60-Netzwerk" nennt unter dem Motto: ,,Jung und zaggisch aus Kaltnaggisch". Es geht darum, soziale Teilnahme der Senioren an Kultur, Reisen und Info-Veranstaltungen zu ermöglichen. Gemeinsam statt einsam lautet das Ziel der Zusammenkunft. Hartwich: ,,Wir wollen Vereinsamung entgegenwirken und Mobilität fördern." Erstes Treffen für alle interessierten Leute mit guten Vorschlägen und dem Wunsch mitzuwirken, ist am Mittwoch, 31. Mai, um 18 Uhr im Gasthaus ,,Zum Schlösschen". von redmehr

ZKE lässt Kanäle untersuchen

Dudweiler. (red) Der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) führt derzeit Kanalfilmarbeiten in einzelnen Bereichen der Stadtteile Dudweiler, Jägersfreude und Herrensohr durch. Die Arbeiten werden jeweils mit einem Spülfahrzeug und einem bis zwei Kanalfilmfahrzeugen ausgeführt, so der ZKE. Verkehrsteilnehmer können die stehenden Fahrzeuge umfahren. Der Verkehr werde nur leicht beeinträchtigt. Stellenweise sei eine Verkehrsregelung mit Ampelanlage notwendig. mehr

Einladung zur Hafen-Besichtigung

Dudweiler. Zur Besichtigung des Dillinger Hafens lädt die VHS Dudweiler ein. Der Hafen, so die Veranstalterin, bietet hervorragende Anbindung an die Verkehrsträger Wasser, Schiene und Straße. Über die Autobahnen A 8 und A 620 in unmittelbarer Nähe sind alle Städte im Saarland und der gesamten Saar-Lor-Lux-Region schnell erreichbar. Gut ausgebaute Bundesstraßen führen in die nahe französische Grenzregion. Die Gleisanlage ist über den DB-Bahnhof Dillingen mit der Bahnstrecke Saarbrücken - Trier verbunden. Die Wasserstraße Saar ermöglicht schnelle Schiffsverbindungen zu vielen europäischen Häfen. Gute Ver- und Entlade-Einrichtungen und große Arbeitsflächen bieten die Voraussetzung, die Güterströme schnell und sicher umzuschlagen. Foto- und Filmaufnahmen sind nicht erlaubt, witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk erforderlich. Anfahrt mit Privat-Pkw auf eigenes Risiko. Treffpunkt am Dienstag, 30. Mai, um 14 Uhr ist Südkai 4 in Saarlouis. von redmehr

Den Deutsch-Französischen Garten erkunden

Dudweiler. Zur Exkursion in den Deutsch-Französischen Garten lädt die Volkshochschule Dudweiler ein. Der Ausflug ist auch für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer geeignet, so die VHS. Der DFG verfügt auch über eine barrierefreie Toilettenanlage. Nicholas Weiser-Folz und Michael Wagner werden die gebührenfreie Führung am Samstag, 27. Mai, um 15 Uhr leiten. Zur Historie: In den 1950er-Jahren wird eine gemeinsame deutsch-französische Gartenschau als Symbol der Versöhnung und Zusammenarbeit der beiden ehemaligen "Erbfeinde" angedacht und mit großzügiger Förderung durch beide Staaten 1960 auch realisiert. Gemeinsame Planung durch deutsche und französische Landschaftsarchitekten. Lage in einem alten, durch den Westwall später stark überformten Naherholungsgebiet nahe der Grenze. Aus der Gartenschau entstand dann der Deutsch-Französische Garten als dauerhafte Einrichtung mit hohem Pflegestandard. Der DFG ist heute einer der ganz wenigen in den Gestaltungsprinzipien und der Formensprache der 1950er-Jahre erhaltenen Parks und wurde deshalb unter Denkmalschutz gestellt. Der Referent war bis 2013 als Sachgebietsleiter "Grünflächenunterhaltung" für den DFG mitverantwortlich. Treffpunkt ist um 15 Uhr am (Eingang Deutschmühlental, neben Calypso). von redmehr

Beim Gruppenbild (von links): Andreas Huber, Florian Bender, Torsten Ludwig, Ralf Haag und Harald Schindel Foto: Cordier

Mit einer Stimme mehr neuer Löschbezirksführer

Dudweiler. Am vorigen Montagabend waren die knapp 120 Feuerwehrleute des Löschbezirks Dudweiler aufgerufen, ihren neuen Löschbezirksführer zu wählen. Bevor der Saarbrücker Sicherheitsdezernent Harald Schindel das Ergebnis des zweiten Wahlgangs verkündet, wird es ganz still im Gerätehaus in der Fischbachstraße: "Auf Andreas Huber entfielen 38 Stimmen, auf Torsten Ludwig 39 Stimmen - damit ist Torsten Ludwig gewählt." von Patric Cordiermehr

Anwalt spricht über das Nachbarschaftsrecht

Dudweiler. Zu einem Vortrag über das Nachbarschaftsrecht lädt die VHS Dudweiler ein. Streitigkeiten zwischen Nachbarn beschäftigen - Jahr ein, Jahr aus - die Gerichte, schreibt die Volkshochschule. Die üblichen Themen dabei: Grillen, Lärmbelästigung und Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück, Zustimmung des Nachbarn zu einem Bauvorhaben. Was ist bei einem Überbau zu beachten? Abstände von Bäumen, Pflanzen und Sträuchern zum Nachbargrundstück, überhängende Äste und Laubfall vom Nachbargrundstück, Kosten für die Festlegung der Grundstücksgrenze, Beleidigungen und Provokationen von Nachbarn und Gegenmaßnahmen, Installation einer Überwachungskamera - was ist zu beachten? Der Vortrag von Rechtsanwalt Daniel Jung findet am Dienstag, 16. Mai, um 19 Uhr im Bürgerhaus Dudweiler statt. Die Gebühr beträgt 5 Euro (inklusive Skript), zahlbar an der Abendkasse. von redmehr

Feuerwehr lädt zum Suppentag ein

Herrensohr. Die Freiwillige Feuerwehr - Ausrückebereich Herrensohr/Jägersfreude - lädt zum Suppentag ein. Er findet statt am kommenden Samstag, 13. Mai, ab 12 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Herrensohr (Petrusstraße). Dort gibt es hausgemachte Erbsensuppe mit Bockwurst und Weck zum Preis von 3,80 Euro. Man kann die Suppe bei den Wehrleuten in geselliger Runde essen oder auch mit nach Hause nehmen. Vorbestellen kann man das Essen am Samstag ab 9 Uhr unter Telefon (0 68 97) 72 81 44. von redmehr

Die Feuerwehr lädt zum Suppentag ein

Herrensohr. Die Freiwillige Feuerwehr - Ausrückebereich Herrensohr/Jägersfreude - lädt zum Suppentag ein. Er findet statt am kommenden Samstag, 13. Mai, ab 12 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Herrensohr (Petrusstraße). Dort gibt es hausgemachte Erbsensuppe mit Bockwurst und Weck zum Preis von 3,80 Euro. Man kann die Suppe bei den Wehrleuten in geselliger Runde essen oder auch mit nach Hause nehmen. Vorbestellen kann man das Essen am Samstag ab 9 Uhr unter Telefon (0 68 97) 72 81 44. von redmehr

Der Vorstand des Tennisclubs Dudweiler. Foto: Thomas Seeber

Seit 88 Jahren dem „weißen Sport“ treu

Dudweiler. Der TC Blau-Weiß im ASC Dudweiler wird in diesem Jahr 88 Jahre alt. "Wir waren sogar lange Zeit der größte Tennisverein im Saarland mit über 500 Mitgliedern", erzählt Vorstandsmitglied Astrid Kirch bei einem Treffen mit der SZ. "In den 90ern ließ dann der Boom etwas nach. Momentan steigt das Interesse am Tennissport jedoch wieder, und wir hoffen, auch in diesem Jahr einige neue Mitglieder in unserem Verein begrüßen zu dürfen." Auf dem Gelände des Tennisclubs ist zwischenzeitlich alles startklar und der Verein freut sich auf die Tennis-Saison 2017. Die vier vorhandenen Außenspielplätze an der Anlage des Tennisclubs am Gegentorschacht sind ab sofort spielbereit. "Der Vorstand möchte sich ausdrücklich bei seinen Mitgliedern bedanken, dass sie die Plätze vorbereitet haben", so Kirch. Neben den Spielfeldern wirkt die Außenterrasse an der Tennisklause mit deren Bestuhlung und den Sonnenschirmen sehr einladend. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die Spielfelder und kann die Spiele sehr gut verfolgen. "Interessierte dürfen gerne jederzeit zu einem kostenlosen Schnuppertraining vorbeikommen. Trainer stehen selbstverständlich bereit und Bälle und Schläger werden zur Verfügung gestellt", erklärt der 1. Vorsitzende Hermann-Josef Hoffmann. Der Tennissport sei für jedes Alter geeignet. Gute Sportschuhe und Sportbekleidung sind zunächst völlig ausreichend. von Petra Pabstmehr

Der Verein ,,Pro Dorf” lässt Blumen sprechen

Dudweiler. Zum 42. Mal findet am kommenden Donnerstag, 11. Mai, von 8 bis 18 Uhr der traditionelle Blumenmarkt in Dudweiler auf dem Alten Markt statt. Es wird alles zur Gestaltung in und ums Haus und zum persönlichen Wohl angeboten, schreibt der Verein ,,Pro Dorf". Die Besucher erwartet wie immer eine farbenprächtige Auswahl an Balkon- und Gartenpflanzen, Stauden, Gewürzkräutern, Gemüse- und Kletterpflanzen sowie auch eine professionelle Beratung. Regionale Produkte wie beispielsweise Honig, Konfitüren sowie Kunsthandwerk runden das Angebot ab. Ein Imbiss-Stand sorgt für Getränke und Kuchen zum gemütlichen Beisammensein. von redmehr