1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Arbeitsmarkt im Saarpfalz-Kreis im September 2020

Arbeitsmarkt im Saarpfalz-Kreis : Leichter Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen

Agentur für Arbeit deutet den saisonalen Zugang neuer Jobs im September als positives Zeichen.

Im Saarpfalz-Kreis waren Ende September 4453 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 166 weniger als im August. Das geht aus dem Arbeitsmarktbericht hervor, den die Agentur für Arbeit am Mittwoch vorgelegt hat. Im Vergleich zum September 2019 waren bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter über ein Viertel Arbeitslose weniger gemeldet: Die Arbeitslosenquote lag mit 5,8 Prozent um 0,2 Prozentpunkte unter dem Wert des Vormonats:

„Dass wir den fünften Monat in Folge wieder einen höheren Zugang an gemeldeten Arbeitsstellen verzeichnen, deutet auf eine langsame Stabilisierung des Arbeitsmarktes hin“, erläuterte Madeleine Seidel, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland. Positiv sei auch, dass im aktuellen Monat mehr Menschen ihre Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer neuen Beschäftigung beenden konnten. „Die Zahl der Abgänge in Erwerbstätigkeit liegen deutlich über dem Vormonatswert und auch höher als in den Vorjahren. Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit konnte reduziert werden“, so Seidel..

Bei der Agentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum August 2020 kreisweit um 26 auf 2121 gesunken. Das waren aber fast 41 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei den Jüngeren unter 25 Jahren waren insgesamt 227 Personen arbeitslos, das sind 18 weniger als im Vormonat. Die Zahl der Arbeitslosen in der Altersgruppe 50plus betrug 922. Beim Jobcenter im Saarpfalz-Kreis waren im September 2332 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 140 weniger als im August. Damit lag die Zahl der Arbeitslosen um 339 über dem Vorjahreswert. Die Zahl der arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren lag hier im September bei 188.

Die Lage bei offenen Stellen: Unternehmen aus unserer Region haben im September der Arbeitsagentur insgesamt 221 Stellen zur Besetzung gemeldet, vier mehr als im August und 144 weniger als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn wurden 2024 offene Stellen gemeldet, 833 weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Aktuell stehen im Saarpfalz-Kreis 1041 freie Jobs zur Besetzung zur Verfügung.

Und die Kurzarbeit: Seit Beginn der Corona-Krise haben insgesamt 1867 Unternehmen im Saarpfalz-Kreis Kurzarbeit für 31 488 Beschäftigte angezeigt. Die Anzeigen für Kurzarbeit bedeuten laut der Agentur jedoch nicht automatisch deren Realisierung. Daten über den Umfang der tatsächlichen Kurzarbeit werden mit einer Wartezeit veröffentlicht, da nur so eine sichere Statistik gewährleistet sei, so der Arbeitsmarktbericht. Nach den aktuellsten Hochrechnungen haben im März 707 Unternehmen der Region für 4285 Beschäftigte Kurzarbeit umgesetzt. Im April waren es 1236 Betriebe, die für 14 504 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kurzarbeit umgesetzt haben.