VHS-Spaziergang durch das alte St. Ingbert: Rickertstraße

Stadtführung : Zu Geschichte der St. Ingberter Rickertstraße

Konrad Weisgerber bietet am Samstag einen Spaziergang durch die Innenstadt an.

Am kommenden Samstag, 20. Juli, 14 bis 17 Uhr, bietet die Volkshochschule St. Ingbert einen Spaziergang durch das alte St. Ingbert zum Thema „Rickertstraße - Eine Straße im Wandel“ unter der Leitung von Konrad Weisgerber an. Treffpunkt ist an der Polizeiwache, Kaiserstraße 48. Die Teilnahme ist kostenlos.

Beim Spaziergang durch das alte St. Ingbert liegt der Fokus auf der historischen Entwicklung der Rickertstraße, die zuvor schon viele andere Namen trug, wie etwa Neuer Weg, Gymnasiumstraße, rue du collège oder Adolf-Hitler-Straße. Ende des 19. Jahrhunderts gab es gegenüber der heutigen Polizei noch eine geschlossene Häuserzeile. Zwischen der Kaiserstraße und der Kohlenstraße lag das Wiesental, geteilt durch den Großbach. Ein Lateinschüler-Pfad verband beide Straßen. Mit dem Abbruch von drei Häusern wurde die Kaiserstraße geöffnet, und es entstand die Gymnasialstraße (heute Rickertstraße), von der heutigen Polizei bis zum Progymnasium an der Kohlenstraße, das Ende der 70er Jahre der Abrissbirne zum Opfer fiel. Die Besitzer der abgerissenen Häuser errichteten Neubauten in der Gymnasialstraßestraße. Konrad Weisgerber vom Heimat- und Verkehrsverein bringt die bewegte Geschichte der St. Ingberter Geschäftsstraße näher.