Schwelgen in tollen Erinnerungen

Die alten Fußballkämpen des SC Blieskastel/Lautzkirchen treffen sich einmal im Jahr im Sportheim an der Florianstraße. Jetzt stand das 34. Treffen an und wieder wurde in wunderbaren Erinnerungen geschwelgt.

Wenn sich die alten Blieskasteler Fußballer im Sportheim treffen, lebt die Nostalgie auf und es wird von den alten Zeiten rund um den Ball geschwärmt. Diesmal waren 44 der Einladung des Ehrenamtsbeauftragten Karlheinz Fuhrmann, mit Kilian Kleinpeter Organisator, gefolgt. Der Blick ging heuer zurück ins Jahr 1962, als der SC Blieskastel den Aufstieg in die 1. Amateurliga, der damals höchsten Saar-Spielklasse, schaffte. "Es war aber auch ein Jahr mit einer wichtigen Entscheidung, denn der SCB und der neue FC Lautzkirchen gingen getrennte Wege, die für über 20 Jahre das Sportgeschehen bestimmen sollten.

"Doch beim SCB hinterließ die Trennung Spuren, denn 1966/67 spielte das Team, durch Abgänge geschwächt, nach Abstiegen nur noch in der A-Klasse", erinnert sich Erwin Günther, im Bliestal nur als "Kalli" bekannt. "Im Jahr des 60. Vereinsjubiläums schafften wir aber 1969/70 den Aufstieg in die II. Amateur-Liga." Kurios die Wette von Bürgermeister Hermann Gehring, der mit Heinz Hauck zum letzten Auswärtsspiel in Bildstock die 26 Kilometer zu Fuß gehen musste. "Doch schon 1970/71 gab es den Abstieg in die A- Klasse Ostsaar", weiß Hans Korn noch. Der FC Lautzkirchen gehörte nach Meisterschaften 1964/65 und 1967/68 ebenfalls der A- Klasse an. "Da wurde dann den Derbys entgegengefiebert, die Partien zwischen dem SCB und dem FCL waren hart umkämpft, vor allem das erste im November 1968 vor 1000 Zuschauern. Kilian Kleinpeter entschied mit seinem Treffer gegen Keeper Heiner Schößer das Spiel für uns", so SCB'ler Jakob Mayer. "Das Spiel vergesse ich auch deshalb nicht, weil eine Zuschauerin namens Pauline mich mit dem Schirm attackierte."

Vor exakt 30 Jahren, am 23. November 1986, stimmten die Mitglieder des FC Lautzkirchen für eine Fusion mit dem Blieskasteler Rivalen, die im heutigen SC Blieskastel /Lautzkirchen mündete. Jean Rastetter und Adolf Witti waren erste Vorsitzende, bei der neu gegründeten AH Peter Müller und Franz Geble. Beim 34. Traditionstreffen begrüßte Karlheinz Fuhrmann die Ehrenmitglieder des SCB Karl- Theo Schuler, Horst Böffel und Alfred Hauck, Vorstand Günter Pusse und den eigens auf München angereisten Winfried Scholl. Die Geselligkeit kam nicht zu kurz: Marianne Mathies-Kipper hatte ein schmackhaftes Menü gekocht, Christine und Günther Steinmann sorgten für die Bewirtung, Sebastian Kiefer, Walter Reinhard und Günter Pusse für musikalische Unterhaltung mit Oldies aus den 60igern, in die gerne eingestimmt wurde und Kurt Collet und Horst Klein stimmten auf die fünfte Jahreszeit ein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung