1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Stadt Blieskastel ehrt Kulturschaffende

Stadt Blieskastel : Die Stadt Blieskastel ehrte drei verdiente Kulturschaffende

In der Orangerie begrüßte Blieskastels Bürgermeister Bernd Hertzler Sportlerinnen und Sportler sowie im künstlerischen Bereich Tätige zur Ehrung der Stadt für ihre Leistungen in den Jahren 2019/2020. „Aufgrund der Corona-Pandemie ist es erst in diesem Jahr wieder möglich, eine Ehrung in einem sicheren Rahmen durchzuführen.

Künftig werden wir jedoch wieder regelmäßig eine Ehrung pro Jahr organisieren. Geehrt wird immer das Vorjahr. Im nächsten Jahr werden wir dann noch einmal (ausnahmsweise) zwei Jahre zusammen ehren und zwar das Jahr 2021 und 2022. Mit der jährlichen Ehrung sollen das Ehrenamt und die damit erbrachten Leistungen im sportlichen oder im kulturellen Bereich gewürdigt werden“, hielt der Verwaltungschef fest. „Viele Menschen in Blieskastel engagierten sich auch in den schwierigen Jahren. Allen ehrenamtlich Tätigen haben diese Jahre schwer zugesetzt. Vielleicht waren diese selbst erkrankt oder nahe Angehörige, man konnte seinen Sport oder seine kulturelle Tätigkeit nicht ohne strenges Reglement oder gar nicht durchführen, und auch für viele Vereine waren die finanziellen Einschränkungen dieser langen Zeit nur schwer zu verkraften. Daher freut es mich umso mehr, dass trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen, dennoch viele von Ihnen sportliche und oder kulturelle Erfolge feiern konnten“, lobte Bernd Hertzler.

Im künstlerischen Bereich waren drei Personen eingeladen, zwei waren gekommen, infolge anderer Termine mussten diese gleich wieder weg, und so wurde ihre Ehrung im Eiltempo vorgenommen. Für langjähriges Engagement und Verdienste im kulturellen Bereich ging Medaille und Urkunde der Stadt an Klaus Sandmeier vom Blasorchester des TV Breitfurt für die ehrenamtliche Organisation der Auftritte des Blasorchesters und der Turmbläser bei öffentlichen Veranstaltungen in Breitfurt wie Martinsumzug, Weihnachtsgottesdienst und Weihnachtsmarkt. Der zweite Geehrte ist in Blieskastel ein Begriff. „Wir ehren Jürgen Baquet aus Niederwürzbach für die Verdienste für 50 Jahre Filmclub Würzbach (AFW). Dabei kann Jürgen Baquet sehr stolz auf die zurückliegenden 50 Jahre AFW sein: auf 50 Jahre Freude am gemeinsamen Hobby Film, auf unzählige schöne Stunden im Kreise von Freunden, auf viele interessante Filme, auf eine jahrelange und sehr harmonische Zusammenarbeit mit der Stadt Blieskastel im Rahmen des Bundesfilmfestivals Natur, welches 2023 bereits zum 45. Mal durchgeführt werden wird. Es gibt jedes Jahr im Frühsommer das Festival und im November den Filmabend, außerdem eine jährliche Baumpflanzaktion. Ich bedanke mich für diese tollen Veranstaltungen und die gelungene Zusammenarbeit in den letzten Jahren und hoffe auf weiterhin interessante Filme und großes Engagement“, stellte Bernd Hertzler heraus. Heinz Erbel aus Blieskastel als Dritter im Bunde hatte eine Bildergalerie mit über 800 großformatigen Fotos zum Thema „Der Bliesgau ist ein besonderes Biosphärenreservat“ geschaffen. Vom zuständigen Kulturamt hatten Sandy Will und Sarah Jäckel die Veranstaltung organisiert.