1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Hochkarätig besetztes Auftaktkonzert zur Akkordeon-Woche

Hochkarätig besetztes Auftaktkonzert zur Akkordeon-Woche

Frei nach dem Motto "Das Akkordeon kann mehr sein als ein Schunkelinstrument", treffen sich zur Internationalen Akkordeon-Seminarwoche Saarland 50 Akkordeon-Spieler in der Landesakademie in Ottweiler , um ihr Können zu perfektionieren.

Unter ihnen die Crème der Konzertakkordeonisten im europäischen Raum. Preisträger internationaler Wettbewerbe, Studenten sowie Akkordeonlehrer reisen aus Finnland, Dänemark, Slowenien, Bulgarien, Polen und vielen weiteren Ländern an, um auf diesem renommierten Seminar des Saarländischen Akkordeon-Verbandes miteinander zu arbeiten. Dies teilte der saarländische Akkordeon-Verband mit.

Zur Eröffnung bieten die Dozenten des Kurses einen Querschnitt ihres Könnens in der Akkordeon-Night am Sonntag, 2. August, um 19 Uhr, in der Ellipse der Landesakademie Ottweiler . Professor Stefan Hussong, Echo Klassik-Preisträger der deutschen Phono-Akademie, wird zusammen mit Armin Fuchs am Klavier (Filmepos "Die Zweite Heimat" von E. Reitz) mit Werken unter anderem von Piazzolla und Harada zu hören sein. Professorin Mie Miki, Ehrenprofessorin am Xinjiang Arts College (China), will das Publikum mit "Lyrischen Stücken" von Grieg und L. Janácek verzaubern. Geir Draugsvoll, Professor an der Royal Danish Academy of Music, wird mit einer Uraufführung von Staffan Mossenmark die Zuhörer überraschen. Ein außergewöhnliches Akkordeon-Konzert, das in dieser Form nur alle zwei Jahre stattfindet, verspricht einiges an Besonderheiten, die dem Zuhörer einen abwechslungsreichen Abend garantieren.

Karten zum Preis von zehn/ 15 Euro unter der E-Mail-Adresse: karten@iasw2015.de.