1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Wunderschöne Leserfotos aus dem Kreis Neunkirchen

Leserfotos : Der Landkreis blüht in vielen Farben

Wunderbare Mohnblüten, tiefblaue Kornblumen und vieles, vieles mehr entdeckt man zurzeit, wenn man in den sieben Städten und Gemeinden des Kreises unterwegs ist. Dazu kommt hier und da die bunte Sommerflor-Bepflanzung in Beeten, Gärten oder Kasten und Kübeln. Der Kreis ist bunt. Am Wegesrand findet sich aber nicht nur Blühendes. Auch manch pfiffiger Vierbeiner oder gefiederter Zweibeiner ist bei seinem Tun zu beobachten. Und das ein oder andere Kuriosum ist auch zu entdecken. Unsere Leser sind dabei so aufmerksam und schicken uns so viele wunderbare Fotos zu, dass wir es leider nicht schaffen, sie alle zu veröffentlichen und schweren Herzens immer eine Auswahl treffen müssen. Das soll aber niemanden davon abhalten, weiter die Augen offen zu halten und uns die Schönheiten in Wald, Feld und Flur weiterzuleiten. (ji)

Löwenzahn im Garten von Manfred Utter aus Dirmingen. Foto: Manfred Utter
Den prächtigen Rosenstock  hat Peter Scherer geschickt. Foto: Peter Scherer
Fast „kornblumenblau“ kann man sich beim Anblick dieses Feldes bei Steinbach fühlen, meint Heinz Süßkind. Foto: Heinz Süßkind
Auch eine stachelige Distel kann schön sein, schreibt Luise Jakob aus Neunkirchen zu ihrem Foto. Foto: Luise Jakob
Die Orchideenwiese von Heidrun Eickhoff steht in voller Blüte. „Es sind bestimmt insgesamt 100 Pflanzen, die jedes Jahr bei uns blühen“, schreibt sie. Dieser Abschnitt bleibt ungemäht. Foto: Heidrun Eickhoff
Winfried Dauster aus Ottweiler hat dieses Foto vom Gegenlicht am Abend gemacht. Foto: Winfried Dauster
Diesen „Sektkorken“ hat Birgit Bammert auf einer Wanderung von Steiershaus zum Itzenplitzer Weiher entdeckt.  Foto: Birgit Bammert
Hundedame Indi war während der Corona-Zeit überwiegend in der Gemeinde Nohfelden auf Urlaub, hat dort ihren zweiten Wohnsitz. Den ersten übrigens in Wiebelskirchen. Foto: Christian Ganster
Lecker Essen hat sich dieser Piepmatz auf der Wiese zusammengesucht. Vermutlich hat er einige hungrige Mäuler zu stopfen. Foto: Irmtraud Höfner
Schwerstarbeit: Buntspecht beim Nisthöhlenbau. Foto: Gerhard Schappe