1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Leser schicken Naturfotos aus dem Kreis Saarlouis

Schnappschüssse : Tierischer Trubel im Landkreis Saarlouis

Die schönsten Fotos unserer Leser aus dem Landkreis Saarlouis.

Zahlreiche Fotos haben uns unsere Leser in den vergangenen Wochen zugeschickt und täglich trudeln neue bemerkenswerte Aufnahmen aus dem Landkreis Saarlouis ein. Es scheint, die Menschen haben in diesem Frühjahr besonders viel Zeit, die Natur um sich herum zu entdecken: Ob im heimischen Garten oder auf Wanderungen und Radtouren, überall gibt es kleine und größere Tiere zu beobachten. Genau hinschauen lohnt sich dabei, zeigen auch diese schönen Bilder: Ob man den kleinen Insekten bei ihrer Arbeit zusieht, den zahlreichen Vögeln bei der Aufzucht ihres Nachwuches oder dem eigenen Haustier beim Entspannen. Und selbst kann man ebenfalls entspannen, mit dem Finger auf dem Auslöser, beim Warten auf das richtige Motiv und den richtigen Moment. Ein bisschen Glück gehört aber eben auch noch dazu.

„Die Eisvögel am Ökosee in Dillingen sind im Sommer besonders aktiv: Sowohl für die Partnersuche als auch für die Aufzucht des Nachwuchses werden eine Menge kleiner Fische benötigt, die der Eisvogel im Sturzflug aus dem See fängt“, schreibt uns SZ-Leser Klaus Maurer aus Saarlouis zu seiner besonderen Impression. Foto: Klaus Maurer
„...lief mir dieser Tage beim Spazierengehen doch so`n kleiner Mist-Kerl über den Weg“, schreibt uns Margarete Maibach aus Dillingen zu ihrem Schnappschuss. Foto: Margarete Maibach
„Der arme Goldkäfer lag auf dem Rücken und strampelte verzweifelt. Nachdem ich ihm aufgeholfen hatte, war er sichtlich zufrieden“, berichtet uns Friedrich Stöhr aus Dillingen. Foto: Friedrich Stöhr
Durch Zufall entdeckte Alfred Schmitt aus Felsberg diesen kleinen pelzigen Brummer, einen Wollschweber, auf einer Streuobstwiese auf dem Wiesenschaumkraut. Foto: Alfred Schmitt
„Kater Charlie will hoch hinaus...“, hat Angelika Krier aus Saarlouis ihre Aufnahme genannt. Ob der Kater aber wirklich auf die roten Kirschen oben am Baum aus ist? Foto: Angelika Krier
„Diese kleinen Rotschwänzchen warten aufgereiht auf ihr Frühstück...ob es dann noch so geordnet zugeht wie auf dem Foto wage ich zu bezweifeln!“, berichtet Stefan Magar aus Schmelz-Limbach zu seinem Foto. Foto: Stefan Magar
„Es ist Libellen-Zeit, und sie suchen jede Möglichkeit, um an einem Teich oder Tümpel ihre Eier abzulegen“, schreibt Johannes Ruße aus Saarlouis. „Ein Naturwunder, es ist immer wieder schön, ihnen zuzuschauen“, findet er. Foto: Johannes Ruße
Einem Hirschkäfer ist Herbert Smetan aus Rehlingen-Siersburg auf der Siersdorfer Niedbrücke begegnet. „Ich habe ihn vorsichtig an der Uferböschung ins Gras gesetzt. So hat er eine Chance zu überleben“, schreibt er uns zu seinem Foto. „Er konnte mir allerdings nicht sagen, in welche Richtung er die Brücke überqueren wollte. So bleibt bei mir die Unsicherheit, ihm wirklich einen Gefallen getan zu haben.“ Foto: Herbert Smetan

Ihre Leser-Fotos aus dem Landkreis Saarlouis (mit Name, Wohnort und kurzer Beschreibung) können Sie gerne weiterhin einsenden an: SZ-Redaktion Saarlouis, E-Mail: redsls@sz-sb.de