| 15:03 Uhr

Feuerwehr Neunkirchen
Einsatz in Sachen Umwelt

FOTO: dpa / Carsten Rehder
Neunkirchen. Mehrere hundert Liter Diesel sind auf der A 8 ausgelaufen. Sattelschlepper fuhr in die Leitplanken. Von Elke Jacobi

 Nicht zur Rettung von Menschen sondern zur Umweltrettung ist die Feuerwehr, Löschbezirk Neunkirchen Innenstadt, seit Stunden im Einsatz. Um 12.30 Uhr, so teilte Feuerwehrsprecher Christopher Benkert mit, kam der Alarm: Auf der A 8 Richtung Pirmasens in Höhe der Anschlusstelle Neunkirchen City war ein Sattelzug mit den Mittelleitplanken kollidiert. Die gute Nachricht: keine weiteren Fahrzeuge betroffen, auch der Fahrer unverletzt. Die schlechte: einer der Dieseltanks wurde bei dem Aufprall nicht unerheblich beschädigt, mehrere hundert Liter Diesel liefen aus — auf Autobahn, die Böschung runter und in die Regenwasserdrainage. Aufgabe der Feuerwehr war es nun zuerst, den Tank zu verschließen. Dann kam das wichtigste der fünf Einsatzfahrzeuge zum Zuge: der Rüstwagen Gefahrgut, auf dem alles ist, was man im Gefahrgut-Einsatz braucht. Der Rest Diesel wurde mit Gefahrgutpumpen abgepumpt. Ein zeitaufwändiger Einsatz, der auch Landesamt für Umweltschutz und Arbeitsschutz auf den Plan rief. Die entscheiden zurzeit, wie es weitergeht. Die Wehr spült die Regenwasserdrainagen. Spezialunternehmen werden vom Amt für Umweltschutz mit den Reinigungsarbeiten betraut werden. Während des Einsatzes bleibt die Autobahn in beide Richtungen — ein Teil der Leitplanken war auf die Gegenfahrbahn gedrückt worden — nur einspurig befahrbar. 15 Feuerwehrleute sind im Einsatz.