| 20:21 Uhr

Wadern
Narren starten in eine lange Session

Mit vielen ehemaligen Prinzenpaaren aus den letzten 22 Jahren hat der Karnevalsverein „De Nawwel“ der Welt in Büschfeld im August sein 2 x 11-jähriges Narrenjubiläum gefeiert.
Mit vielen ehemaligen Prinzenpaaren aus den letzten 22 Jahren hat der Karnevalsverein „De Nawwel“ der Welt in Büschfeld im August sein 2 x 11-jähriges Narrenjubiläum gefeiert. FOTO: Erich Brücker
Wadern. Vom 11. 11. bis zum Aschermittwoch am 5. März dauert die fünfte Jahreszeit. Mit der Sommerfaasend gibt’s eine Zugabe. Von Erich Brücker

Am Sonntag, 11. 11., wird von den Karnevalsvereinen in der Stadt Wadern die fünfte Jahreszeit eingeläutet.


Bei den Fratzenmachern aus Wadrill wird das Geheimnis ab 11.11 Uhr im Foyer der Wadrilltal-Narrhalla gelüftet. Dann hat das sehnsüchtige Warten der Wadriller Faasebooken auf den Beginn der närrischen Session ein Ende, ebenso ist die Raterei vorbei, wer wohl als Prinz und Prinzessin den Narrenthron besteigen wird. Auch die kleinen Faasebooken sind gespannt, wer das Kinderprinzenpaar sein wird. „Wir sind gewappnet, haben die richtigen närrischen Regenten ausfindig machen können und werden unseren neuen Thronadel vorstellen“, verspricht Ruth Brücker, die erste Vorsitzende des Karnevalvereins „Die Fratzenmacher“ Wadrill.

Begleitet von DJ Andy und etlichen Gardemädchen, werden die Prinzenpaare der vergangenen Session, Prinz Bernd und Prinzessin Simone sowie die Niedlichkeiten Theo und Emma, verabschiedet. Schwungvoll und mit viel Klamauk wird Elferratspräsident Christian Lauer alias Festus die neuen Herrscherpaare in ihr Narrenamt einführen. In seiner saloppen und unnachahmlichen Art wird er wohl zu ersten Glanzleistungen auflaufen und das Narrenvolk des neuen Waderner Stadtteils Wadrilltal auf die fünfte Jahreszeit einstimmen.



Mit der Inthronisation der neuen Herrscherpaare läuten die Fratzenmacher auch eine närrische Session ein, die weit länger andauern wird als bis Aschermittwoch. Sie feiern ihr närrisches Jubiläum 5 x 11 Jahre Narretei in Wadrilltal. Erste Höhepunkte werden die Gala-Kappensitzungen am 16. und 23. Februar sein, Kinderkarneval und Lumpenball werden ebenfalls steigen. Am 15. August ist ein „Feschtkommers“ angesagt, einen Tag später die Jubiläumskappensitzung mit den Konsorten sowie am dritten Festtag ein Sommerfaasendumzug. „Damit bleiben wir unserem Anspruch treu, denn unsere närrischen Jubiläen hatten wir Fratzenmacher bislang immer mit einer ordentlichen Sommerfaasend ausgiebig gefeiert“, sagt Brücker.

Die Narren aus Büschfeld vom Karnevalsverein „De Nawwel“ der Welt haben ihr närrisches Jubiläum 2 x 11 Jahre an der Prims in diesem Sommer gefeiert. Viel Ausruhen gibt es nicht, auch sie starten am kommenden Sonntag,11.10 Uhr, in die neue närrische Session. Dabei wird im alten Bahnhof wiederum viel närrisches Treiben geboten Es folgt die Verabschiedung des alten Thronadels Prinz Florian I. und Prinzessin Natalie I. und Kinderprinzenpaar Lukas I. und Talisha I. mit viel Halligalli. Die neuen Herrscherpaare, bislang noch ganz geheim gehalten, warten auf ihre Inthronisation.

Die Gala-Kappensitzung der Büschfelder Narren findet am 16. Februar statt, der traditionelle Rosenmontagszug schlängelt sich bereits am Fastnachtsonntag, 2. März, durch die Straßen des von Büschfeld.

Die Karnevalsgesellschaft von 1897 Wadern lässt sich noch ein bisschen Zeit. Die Regenten des ältesten Karnevalsvereins in der Hochwaldstadt werden der Ernennung des nächsten Ehrenstockbauern am 20.Januar 2019 inthronisiert. Der gemeinsame Rosenmontagsumzug der Vereine KV Wadern und Wadrill sowie Vereinsgemeinschaft Lockweiler startet am Rosenmontag, 3. März, in Wadern.