Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:39 Uhr

Rotes Kreuz in Wadern bittet wieder zur Blutspende

Wadern. Jeder Tropfen Lebenssaft hat großes Gewicht und hilft, vor allem in der jetzigen Sommer- und Urlaubszeit, wo aufgrund des vermehrten Ferienverkehrs das Unfallrisiko steigt und ein erhöhter Bedarf an Blutkonserven besteht, teilt Paul Schmitt, der Beauftragte für das Blutspenden im DRK-Stadtverband Wadern mit und lädt die Bevölkerung der Hochwaldregion zum Blutspenden wiederum in die Herbert-Klein-Halle nach Wadern ein. Es soll schließlich nicht an Transfusionsblut mangeln. Und jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren kann ohne Risiko Blut spenden. Erich Brücker

Wann? Am Freitag, 26. August, von 16 bis 20.30 Uhr. Das Blutspenden hilft nicht nur Leben zu retten, sondern dient auch der eigenen Gesundheitsvorsorge. Darüber hinaus werden mit dem gespendeten Blut viele medizinische Möglichkeiten einer besseren Notfallmedizin umgesetzt oder zur Verbesserung der Lebensqualität der Menschen weiter verarbeitet. "Besonders junge Menschen sollten zum Blutspenden kommen, damit weiterhin für Nachwuchs gesorgt ist, denn viele ältere Mehrfachspender müssen wegen Krankheit oder Erreichen der Altersgrenze aufhören", appelliert Schmitt. Und ganz wichtig, Personalausweis oder Blutspenderausweis mitbringen. Auch nicht zu verachten, nach dem Spenden wird neben kleinen Geschenken auch ein kräftiger Imbiss mit Getränken zur Regeneration gereicht.