Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 19:13 Uhr

,,Auf die Plätze, fertig, Musik“

Bardenbach. Mehr als 30 DJs, darunter Epyleptika oder DJ Andy White, werden auf dem Sportplatz in Bardenbach auflegen. Der Veranstalter des Open Airs, das als kleine Veranstaltung begann, rechnet mit 1800 Besuchern. Nina Drokur

. Nikkis Raversamstag bietet Techno in allen Variationen am Samstag, 20. August, ab 14 Uhr, auf dem Sportplatz in Bardenbach . Was als kleine private Sause anfing, soll dieses Jahr nach den Worten des Veranstalters Nikki Koch 1800 Besucher anlocken.

"Wenn die Musik an ist, ist die Welt aus” - schon immer von elektronischer Musik begeistert, kaufte sich Nikki Koch von seinem ersten Ausbildungsgehalt das erste Mischpult und begann, im privaten Rahmen für Freunde aufzulegen. Mit einem alten VW-Bus, zwei Boxen, zwei Plattenspielern und zehn Besuchern fing alles an. "Auf die Plätze, fertig, Musik" war sein Motto. Danach wurde das Fest Jahr für Jahr größer. Im vergangenen Jahr zählte das Festival nach seinem Bekunden bereits geschätzte 800 bis 1000 Besucher. Dieses Jahr rechnet Koch mit 1800 Ravern. Das Rasenstück von damals, hinter dem Sportplatz in Bardenbach gelegen, dient heute immer noch als Schauplatz. "Hier fing alles an, hier soll es auch weiter gehen", sagt der 24-Jährige entschlossen. Auf vier verschiedenen Bühnen sollen am Samstag alle Facetten der elektronischen Musik abgedeckt werden.Vom Minimal über Oldschool-Techno der 90er Jahre bis hin zum Hardcore soll für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Mehr als ein Hobby

30 DJs , darunter Epyleptika oder DJ Andy White, unterstützen den gelernten Schreiner. Koch legt als Optimus Tekk auf. "Ich lag im Krankenhaus und habe alle Transformers Filme nacheinander geschaut - in der Hauptrolle Transformer Optimus Prime. Ich bin ein optimistischer Mensch und technikbegeistert. Optimus Tekk war da einfach ein geiler Name", erzählt er. Für Nikki Koch ist es nicht nur ein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung. Als DJ hat der Waderner sich zwar der elektronischen Musik verschrieben, spielt in seiner Freizeit aber auch leidenschaftlich Bariton und hört alle Musikrichtungen querbeet: "…außer Hip-Hop", schmunzelt er. Seine Familie unterstützt ihn bei dem stetig wachsenden Event : "Mein Vater brät Würstchen, meine Mutter hilft in der Küche, und auch meine beiden Geschwister sind am Start." Leichte Bedenken haben sie geäußert, als die Veranstaltung immer größer wurde. Er aber habe immer an sich geglaubt und sich nicht unterkriegen lassen. Dieses Jahr will er beweisen, dass es noch größer geht. Dabei arbeitet er mit der Stadt Wadern zusammen, bei der er das Festival offiziell angemeldet hat. Als Optimus Tekk legt er in Clubs und auf Festivals in ganz Deutschland auf. Als DJ Nikki Koch ist er für Hochzeiten oder Firmenfeiern zu haben. Nebenbei macht er nach seinen Worten auch Lichttechnik - ein Allrounder also. Ein Talent, was ihm bei der Planung von Nikkis Raversamstag sicherlich zugute kommt. Los geht es bereits um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.